Monatsarchiv: Juli 2019

Berlin. Tag 5.

Eigentlich ist an Tag 5 nix mehr passiert, wir fuhren nach Hause. Allerdings passierte nebenher etwas, das viele Bahnkunden nicht packen werden. Und zwar: Wir hatten für die Rückfahrt so´n Angebot geschossen, ICE 1. Klasse. Am Infoschalter sagte man uns: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare

Berlin. Tag 4.

Wir hatten nur einen festen Termin, Kuchen essen bei der Politik, also fuhren wir vorher einfach mal mit der U-Bahn zum Brandenburger Tor. Unterwegs eine echt gut gemachte Fassade: Am Tor angekommen waren wir einer Meinung: Sieht aus wie im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Berlin. Tag 3.

Mittwoch hatten wir nur eine Aktion geplant, die Beelitzer Heilstätten. War ganz früher eine Art Kurort für Tuberkulosekranke und ist seit dem Krieg ein sogenannter lost place. Sooo lost ist es da aber gar nicht, da gibt´s noch einen Baumkronenpfad … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Berlin. Tag 2.

Nach dem Frühstück sind wir erstmal wieder so rumgelaufen. Dabei fiel uns auf das überall Tauben und Spatzen waren. Das war gaaanz früher hier auch so aber jetzt gibt´s hier fast nur noch Tauben, Spatzen sind selten. Warum sind die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

Berlin. Tag 1.

Wie icke ja anjekündigt hatte waren wa ne Woche knorke as fuck in Berlin unterwegs. Gestern heimgekehrt und scheisse war das heiß hier im Schnellkochruhrpott. In der Bärenstadt waren´s nur so um die 30 Grad, normale Sommertage. Hier gewitterts jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Erwerbsleben, Tierfotografie und Ween

Schon zum zweiten Mal heute schreibe ich was hier hin. Erstmal muss ich was gestehen: Ich bin arbeitslos. Seit dem 1. Der alte Vertrag ist ausgelaufen, ich sah ihm teilnahmslos dabei zu. War ganz ok da aber zuviel Fahrerei und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Wer diesen Eintrag nicht liest, der kann ja was anderes lesen.

Es ist Samstag und zwar noch nicht lange. 6:13 Uhr ist es, ah nee jetzt schon 6:14 ist es. Diese Einleitung in gebrochenem Deutsch dient dazu so Nationalisten fernzuhalten. Die denken: „Ah, ein (abwertendes Wort für Ausländer) Blog“ und lesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare