Berlin. Tag 1.

Wie icke ja anjekündigt hatte waren wa ne Woche knorke as fuck in Berlin unterwegs. Gestern heimgekehrt und scheisse war das heiß hier im Schnellkochruhrpott. In der Bärenstadt waren´s nur so um die 30 Grad, normale Sommertage. Hier gewitterts jetzt und kühlt sich ab. Elegant die Hitzewelle umschifft, ganz instinktiv. Dann gerade im TV erfahren das in Berlin jetze der CSD startet. Auch gutes timing. Natürlich haben wir nix gegen Gays und Queers und Drags und all sowas, aber es waren auch so schon genug Menschen überall. Und Leute auf Drogen nerven mich wenn ich nüchtern bin. Dann mal los:

Der Flixtrain kam in Dortmund 20 min. zu spät, nervend wenn man eine ganze Stunde zu früh am Bahnhof war. Aber wir lernten eine ältere Dame kennen die sogar schon 2 Stunden da stand. Sofort gings uns besser. Schusselige Omma, LOL.

Der Lokführer holte die 20 Minuten wieder rein und wir kamen pünktlich wie die Uhr an. Eigentlich hätten wir die Fahrt sogar umsonst bekommen, wir wurden überhaupt nicht kontrolliert. Aber da wir pro Kopf nur 10€ bezahlt haben… Kaffee gab´s auch im Zug. Das folgende Bild zeigt mich davor:

20190722_085059

Das Hostel war Nähe Bahnhof, ok und günstig. Sauberes Zimmer und prima Frühstück. Und leiser als wir dachten, bis auf einen der auch nachts immer die Türen geknallt hat. Es gibt echt komische Menschen. Nach dem Ankommen liefen wir erstmal ziellos durch die Gegend und stiegen dann in einen Stadtrundfahrt-Bus. Da kann man jederzeit aus- und in den nächsten Bus einsteigen wenn man einen Ort genauer begucken möchte. In unserem Fall aber nicht da das die letzte Tour des Tages war. Und nach der Hälfte fiel der Audio-Reiseführer aus und es gab nur noch easy-listening Mucke aufs Ohr. Trotzdem war´s ganz gut, es gab wirklich viel zu gucken, z.B.:

20190722_160818

Schloss Bellevue. Links drängeln sich 2 betont unauffällig ins Bild. Rechts ein Feuermelder. Wenn´s im Schloß brennt muss der Butler bis dahin rennen. Unpraktisch.

20190722_161100

Sieht aus wie ein großer Joystick oder ein Sextoy (auch Joystick), ist aber die Siegessäule. Die wurde gebaut weil gewonnen wurde und den Siegern das Gewinnen gut gefiel.

20190722_200747

Danach noch Getränke auf der Dachterrasse und schon war Tag 1 rum.

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Berlin. Tag 1.

  1. luzieke schreibt:

    War der Coktail sauer?

    Liken

  2. Lilith schreibt:

    Das Wetter war aber nicht so dolle, was?! Du.

    (bild ganz oben: wie das leben an einem vorbeirauscht. hach ja)

    Liken

    • derpeavy schreibt:

      Das sach ma laut. Fiel mir neulich wieder auf, die Blagen von den Kumpels sind alle schon erwachsen…
      Und das Wetter war perfekt, am 1.Tag etwas Nieselregen, danach ganz normal Sommer, so 30 Grad. Hier im Pott waren´s 42. Du.

      Liken

      • Lilith schreibt:

        Eben waren wir noch jung. Aber (with a capital A): ich möchte nicht nochmal 20 sein, ehrlich. Diese ganzen Irrungen und Wirrungen und über alles hat man sich aufgeregt … ne, danke. Gelassen und sehr cool älter werden ist mein verfucktes Motto. Du.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.