Hund, Wespen, Haare, Wolke

Hallöchen. Euch erwartet ein Eintrag mit Bildern, symphatischen Schwächen, kaum Fragen und keinen Antworten. Aufregend wie die sechste Tasse Kaffee, hip wie Nena. Enjoy.

Dieser Walterhund ist nun 1 Jahr alt. Ein Prachtbursche ist er geworden und er hört aufs Wort, ist perfekt leinenführig und ein ganz schlimmer Kuschelhund. Eigentlich hatte er vorgestern Geburtstag aber wir haben wild gefeiert und sind erst 5 Uhr morgens vor dem Freßnapf wachgeworden.

2020-07-25 22.10.07

Wespen haben wir aber auch, im Geräteschuppen. Auf dem ersten Bild sind sie noch fröhlich am Bauen…

IMG_20200703_171816

…und hier scheint´s fertig zu sein:

IMG_20200723_194225

Wenn man überlegt, daß das eigentlich Papier ist, das die Wespen aus Holz und Spucke herstellen ist das eine ganz schöne Leistung, so ein Nest besteht innen aus -zig Schichten. In einem dicken hohlen Brett lebt noch ein Wespenvolk, da gibt´s aber nix zu knipsen, die fliegen da nur rein und raus. Vor ein paar Jahren hatten wir ein Wespennest direkt über der Sitzgruppe hängen wo wir beim Grillen immer sitzen. Viele sagen: „Ihr könnt doch nicht zugucken wie die Wespen Nester bauen! Das muss weggemacht werden!“. Wir sagen: Doch, können wir. Denn all diese Wespen haben uns noch nie auch nur genervt. Die machen ihr Ding und wir unseres und alle grinsen. Um die Ecke ist ein Erdwespennest, das haben Nachbarn schon mit Warnschild versehen damit niemand aus Versehen drauflatscht oder so. Wir sind eine Wespen-freundliche Ecke hier.

Weiter geht´s mit beautiful Beauty, Style und nochmals Beauty. Ich habe nämlich meine Haare gemacht:

IMG_20200728_173248

Damit die Haare hinten nicht immer so Nordsee-mäßig im Wind wehen. Und etwas Farbe hatte ich auch noch.

IMG_20200728_173244

Mein Mono-Dreadlock in voller Länge. Sehr oft fragen mich Leute: Wie lange lässt Du das schon wachsen? Ich weiß das leider nicht, viele Jahre. Genau kann ich´s wirklich nicht sagen. ABER ich mess gerade mal die Länge: 80 cm. Nicht übel.

So, nach all der Aufregung kommt jetzt mal ein Bild runter, damit Ihr runter kommt:

IMG_20200726_115408

Eine wirklich schöne Wolke, wie ich finde. Das ist übrigens der Blick aus meinem Küchenfenster. Wäre das blöde Haus rechts nicht da (wofür ich mit 3 Anwälten kämpfe), wär´s perfekt.

So, meine kleinen Freunde. Es wird Zeit zu schlafen und alles gesehene im Traum zu verarbeiten. Noch etwas Einschlafmucke und tüss:

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Okkultismus im Alltag. Bzw. Kanal.

So Leute, jetzt wirds okkult und creepy und spooky. Eine Freundin war mit Freunden am Kanal in Dorsten. Manche haben mit einem Magneten geangelt, noch ein Hobby das ich nicht für Geld machen würde. Dabei angelten sie eine Art Flaschenpost, nur daß das ein Klumpen aus Klebeband war. Darin enthalten war ein Vorhängeschloss samt Schlüssel und das hier:

IMG-20200721-WA0003

Ist auf jeden Fall arabisch, ein befreundeter Araber hat sich das auch schon angeguckt. Er meint richtig versteht er das nicht, aber es scheint eine Art Voodoo-Zauber oder was mit Exorzismus zu sein. Oder aber es ist ein Fluch, gut oder böse, wahrscheinlich eher böse, da ist 666 drauf. Er war aber sicher, sowas noch nie gesehen zu haben. Islamisten sind ja nun auch nicht unbedingt bekannt für die Anwendung von Zauberei.

Wir möchten echt wissen, was das ist. Also teilt den Eintrag fleißig, irgendwo muss ja jemand sein, der sowas kennt. Und wenn Ihr jetzt alle verflucht seid durchs angucken: Sorry.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Gerade zurück aus der Corona-Lethargie

Kuckuck! Da bin ich mal wieder nach langer Zeit. Wo ich war? Nicht die richtige Frage, mehr geht´s darum, WIE ich war. Nämlich irgendwie nicht. Ich habe seit Wochen nix geschrieben oder gemalt. Und Musik gemacht noch weniger. Aphatisch habe ich ausschließlich konsumiert, Filme, saublöde Videospiele, Bücher die alle nicht so der Hammer waren. Aus einem Internet-Forum bin ich vor 3 Wochen rausgeflogen und weiß gar nicht, warum. Hab nachgefragt und seit 3 Wochen nicht mal geguckt ob ich ne Antwort hab.

Woher kam diese Lethargie? Meine Theorie ist: Jeden Tag, wenn man den Fernseher anmacht, kommt das selbe. Aktuelle Coronazahlen, Basteltips für Masken, Leute wie Trump und Bolsonaro machen konsequent alles falsch. Und täglich grüßt das Tönnies-Schwein. Da bekommt man ein Gefühl von Stillstand. Was bei der Arbeitssuche noch verstärkt wird, man wird NUR verarscht. Ich glaube viele von denen sammeln einfach nur Daten.

Im Garten läuft alles super, dieses wechselhafte Wetter ist GENAU richtig. Screw you, Wochenendurlauber. Meine Pflanzen haben Durst. Apropos Urlauber: Da treibt das Virus ja seltsame Blüten. Auf Malle muß man fast überall Maske tragen. 2 Wochen auf der Insel und null Seeluft. Noch besser sind Kreuzfahrten: Man fährt um die Welt, darf aber nirgends von Bord. Da wäre es billiger sich in einem Hotel einsperren zu lassen. Bis auf fehlende Seekrankheit wäre da kein Unterschied. Warum ist es für die Menschen so unglaublich wichtig einmal im Jahr irgendwo Urlaub zu machen? Ist es so scheisse wo Ihr wohnt?

Soviel von hier erstmal. Ab jetzt kommt wieder öfters was, Zigeunerehrenwort.

Noch was passendes a) zum Thema und b) zum Tanzen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Black Lives matter. A lot.

Yay!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Die Apokalypse Stuttgart oder: Warum die Bild-Zeitung nach wie vor ein Arschloch ist.

Ein Land steht unter traumatischem und posttraumatischem Schock: In Stuttgart haben  400-500 Jugendliche in der Innenstadt Party gemacht. Dabei gingen 2,3 Sachen zu Bruch. Ich fand auf den Videos erschreckend daß die meisten Geschäfte kein Sicherheitsglas sondern stinknormales Fensterglas als Schaufenster benutzen. Wenn man so eine Scheibe einschlägt kann man sich ganz fies schneiden.

Wie kam es dazu? Da waren also viele Jugendliche mit guter Laune, Alkohol und anderen Leckerchen im Blut. Und dann kommt die Polizei und durchsucht EINEN EINZIGEN nach Drogen. Schikane? Aber holla die Waldfee. Kam bei den anderen Kids nicht so gut an und rund gings. 500 männliche Jugendliche bedeuten mehrere Liter Testosteron. Da machste nix gegen. Wo wir uns früher getroffen haben hätte sowas auch passieren können. Aber die Coppers haben uns in Ruhe gelassen und so war der ganze Stadtteil voller Liebe.

Ich habe heute zappenderweise mindestens 6 Sendungen über die Aktion gesehen. Alle meinten übereinstimmend: Die Situation ist außer Kontrolle geraten, war aber nicht politisch oder religiös motiviert. Und was steht in großen Buchstaben auf dem BILD-Titel? „RANDALIERER RIEFEN ALLAH ACKBAR“. Die bösartige BILD mal wieder. Nee echt, wer das liest ist doof.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Rassismus, Bullen, Fischbrötchen

Tach. Wollte mal wieder: „Tach“ sagen hier. Zack, erledigt. Schönen Tach noch.

Nur Spaß. Was läuft so in der Welt? Viele Menschen protestieren gegen Polizeigewalt und Rassismus. Als gäbe es das erst seit kurzem. Ich habe höchstpersönlich schon einige Male Polizisten erlebt, die ihr wahres Gesicht zeigen wenn sie wissen das niemand guckt. Mir haben Polizisten in den Rücken getreten, meine Ober- und Unterlippe sowie Zunge beschädigt (Kumpel meinte das sah aus als würde mir die ganze Zeit Kirschsaft aus dem Mund laufen). Ich war schon stocknüchtern in der Ausnüchterungszelle, die ganze Nacht. Und das alles ist im Vergleich zu anderen Leuten und ihren Erfahrungen mit Cops noch relativ harmlos.

Natürlich gibt es nette Polizisten. Die den Job machen, weil sie anderen helfen wollen. Aber viele haben früher auf dem Schulhof so oft aufs Maul bekommen daß sie sich jetzt rächen wollen. Und darum Cop werden. Diese Art Bulle guckt immer relativ verschlagen und listig. Bzw. so listig, wie es der Intellekt erlaubt.

Solche Coppers hat George Floyd unglücklicherweise getroffen. Und so erstickte er in einer großen Pfütze seines eigenen Urins. Smartphone sei Dank kann man den kompletten Mord immer wieder angucken, auch wenn man das nicht möchte. Die Nachrichten zeigen´s trotzdem. Für so Clips musste man früher auf bestimmte Seiten. Heute ist sowas Mainstream. Es ist eine fremde, seltsame Welt.

2 Songs für George:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Feinleinerei.

Ich male ja ganz gerne. Aquarelle größtenteils, gerade versuche ich, mich mit Acryl anzufreunden. Als letzter Schliff kommt immer noch Fineliner dazu. STABILO point 88 F, um genau zu sein. Die billigsten UND besten UND ergiebigsten Fineliner.

Manchmal male ich auch Bilder nur mit Fineliner, auf ganz normalem Druckerpapier. Das mach ich mehr für mich, die Bilder gebe ich auch nicht ab. Denn die dauern wirklich lange. Da ist aber der Weg das Ziel, diese Art Bilder malen entspannt einerseits, andererseits ist es auch recht spannend. Denn: Man kann nichts korrigieren. Wenn man sich so richtig vermalt, kann das Machwerk in die Tonne. Das ist auch der Grund, warum es von diesen Bildern nur ein paar gibt. Bevor ich die jetzt einrahme und aufhänge könnt Ihr noch eben gucken. Wenn die erst hinter Glas sind, spiegelt das so scheisse. Los geht´s:

IMG_20200523_181705

Das erste Bild dieser Art. Umschulung, 4 Doppelstunden BWL. Auf der Rückseite sind einige BWL-Aufgaben.

IMG_20200523_181646

IMG_20200523_181829

IMG_20200523_181607

Das erste zweifarbige. Und jetzt so richtig bunt, hab mir ne Packung mit 12 Farben geholt:

dav

In der Pop-Ecke heute Karl-Heinz Rumenigge. Ich liebe diesen Song seit ich weiß, daß Karl-Heinz ihn HASST.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 14 Kommentare

Corona-O-Rama Teil emzig.

Die Coronia-Grippe Covid 19 SARS 2 schisselapeng 4 ( wie nennt man die am besten, ohne sie zu diskriminieren? ) macht seltsame Sachen mit den Menschen. Auf Anti-Corona-Demos (da demonstrieren nur ganz wenige direkt gegen die Krankheit) trifft sich heutzutage das who is who (zwinker) der Menschen, die sie nicht mehr alle auf dem Brett haben.

Da treffen sich Impfgegner, die Angst vor einer Impfpflicht (schreibt man das so?) haben, obwohl es gar keinen Impfstoff gibt. Andere denken, Bill Gates will die Menschheit fast ganz ausrotten, damit die paar Übriggebliebenen so richtig Spaß haben können. Manche glauben, der lustige Film: MINIONS ist gemacht worden um Kinder umzuprogrammieren. Und so viele krude Theorien mehr. Jetzt haben Menschen mit: „einem an der Waffel“ Zuhörer ohne Ende. Denn seit man sich nicht treffen darf, treffen die sich um so mehr. Vielleicht erledigt sich das alles von selbst…

Wenn Leute, die einen an der Waffel haben sich treffen dürfen Rechts- und Linksradikale natürlich nicht fehlen. Auch die haben sich ganz spannende Theorien ausgedacht. Und demonstrieren fast nebeneinander. Wie soll das denn nach Corona weitergehn? „Hey da sind Nazis, die klatschen wir!“, „och lass mal, die kenn ich noch von Corona, sind eigentlich ganz nett…“. Ich wundere mich oft, wie die sich überhaupt erkennen bei Massenschlägereien. Alle in Schwarz, Kapuze auf, vielleicht noch die Miami-Vice Brille als modisches Gagdet. Wie weiß ich denn da, wen ich hauen muss? Ach, das war früher alles viel einfacher. Da konnte man rechts und links auf 200m erkennen.

Aber auch damals hatten diese Leute einen an der Waffel. Ich schließe meinen Aufsatz heute ohne die Pop-Ecke, die ist krankgeschrieben.

Und jetzt mach ich mir Waffeln, glaube ich.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Endlich mal wieder Walter.

So. Und jetzt mach ich endlich mal wieder was über Walter. Wurde ich ja schon drauf angehauen, und hab´s immer wieder eiskalt konsequent vergessen. Jetzt kommen erstmal nur pics, mit den videos bin ich genau so weit hinten und das dauert etwas länger. Here we go:

Ich glaube, wir waren mit der Berichterstattung bis Monat 5 gekommen und der Hund ist jetzt schon 9 Monate alt. Also gibbet ein paar Fottos mehr.

Monat 5:

CIMG1638

Er hat die bunten Augen wirklich immer noch. In doppelter Hinsicht ein bzw. zwei Hingucker.

IMG_20200112_132759

Hier haben wir in der Hundeschule das Verhalten im IKEA-Kinderparadies trainiert.

Monat 6:

 

IMG_20200101_141349

Mit mehr Schatten wirkt der Hund dunkler. Alter Fotografen-Trick.

CIMG2108

Chillen mit Fluffy. Die beiden sind gute Freunde geworden und liegen oft gemeinsam rum. Fluffy hat aber auch eine Engelsgeduld, bequem ist das hier für sie eher nicht.

Monat 7:

IMG_20200317_154132

Mit seiner Freundin Lotte. Eine der wenigen Hunde, die auf Walters Art zu spielen klarkommt. Bulldoggen spielen SEHR ruppig und rennen andere Hunde oft um. Ich vergleich´ das immer mit einer Wandergruppe wo einer unbedingt Pogo tanzen will. Genau, Pogo machen wir auch oft. Wenn ich die Musik laut mach kommt er auf die Couch und dann Kloppe.

2020-03-16 18.05.14

Hier sieht man ganz deutlich: Haustiere werden ihrem Besitzer immer ähnlicher.

Monat 8:

CIMG1870

Drüber nachdenken darf man ja wohl noch…

CIMG1877

Und so sieht er jetzt aus. Knapp über 30 Kilo wiegt er jetzt und ist mitten in der Pubertät. Da hatten wir Angst vor, diese Zeit mit Egon (frühere Bulldogge) war die Hölle und wir waren kurz davor ihn der Züchterin zurückzubringen. Aber Walter ist da anders. Klar gibt´s jetzt überall was zu schnüffeln und oft muss man da ganz schnell hin. Aber sonst immer noch perfekt leinenführig, er findet alle Hunde gut oder ignoriert sie (Kläffer). Bei Menschen ist er zurückhaltend, aber wenn er einen Menschen kennt ( so ab 4. Begegnung ) freut er sich wie irre über den. Wenn er weiter so problemlos bleibt, wird er nicht kastriert. Wär schade um diese Pracht-Dogs-Bollocks. 🙂

Mit den Augen hat er keine Probleme, da hat uns diese doofe Tierärztin umsonst Angst gemacht.

Ab Montag dürfen wir endlich wieder zur Hundeschule, das hat echt gefehlt. Denn Walter hat seeehr viel Spaß dran, was zu lernen. Eine Zeitlang waren wir in 2 Hundeschulen, aber die eine war richtig kacke. Da ging´s voll militärisch zu, nur so: „Der Hund MUSS, der Hund DARF NICHT.“. Die meinten, der Hund darf kein Spielzeug in der Wohnung rumliegen haben, weil er sonst etwas besitzt. Man darf dem Hund Spielzeug nur als Belohnung geben. Und wie weiß ich bei den 3 Kubikmetern Hundespielzeug hier, was genau der Hund gerne hätte? Wenn der Hund hinter einem herläuft, was ich eher positiv sehe, sagt die Hundesekte: „Der Hund versucht, Dich zu kontrollieren.“. So was behämmertes. Nee, lass mal. Mein Hund ist mein Freund und kein Untergebener.

So, und morgen fang ich mit den Clips an. In der Pop-Ecke passenderweise WALTER ELF mit einem Anti-Peter-Song:

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Herzlichen Muttertag!

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen