Der 11.9. und der 9.11., Schleswiger High-Roller und ein neuer Walter-Movie.

Heute ist der 9. November. Der „Tag des Mauerfalls“. Klingt toll, stimmt aber so nicht. Denn: Diese Mauer ist nicht gefallen, sie wurde demontiert. Solche Mauern können überhaupt nicht fallen, das sind L-Profile. Falls Ihr Verwandte im Baugewerbe habt erklären die Euch das sicher gern.

Heute erzählen sich alle gegenseitig was sie denn am 9.November 1989 so gemacht haben. Genau wie alle immer wissen was sie am 11.9.2001 gerade gemacht haben als Osama bin Laden mit einem Flugzeug New York zerstörte. Auch wenn das restliche Leben ein einziger Filmriß ist, der 11.9. sowie der 9.11. sind wie eingebrannt. Die beiden Daten kann man sich ja auch gut merken. Ist beides im Herbst. Was ich an dem Tag gemacht habe? Das war 7 Tage nach meinem 19. Geburtstag, ich lag also vermutlich mit schlimmem Kater im Bett. Am 11.9.2001 habe ich mich auf der Arbeit gerade mit einem Ostdeutschen gestritten. Moment mal…

Online zocken kann man überall. Es gibt da Angebote ohne Ende. Nur die ganz beschissenen Slot-Machine-Casinos auf dem Handy dürfen nur Leute aus Schleswig-Holstein spielen. Warum? Verstehen die die anderen Spiele nicht und gehen mit dem Klick auf SPIN schon an ihre Grenzen? Sind Ein-Klick-Spiele die letzte Zuflucht für Schleswiger Zocker? Die schon von Hütchenspielern mit EINEM Hütchen abgezogen werden? Ich weiß es nicht. Vielleicht probier ich´s mal, Schleswig-Holstein ist ja einer meiner gewöhnlichen Aufenthaltsorte. Wenn ich einmal irgendwo kacken war ist das ein gewöhnlicher Aufenthaltsort für mich.

Es gibt wieder was zu Gucken vom Hund. Die Welpenzeit geht zuende und das ist seeeehr gut so. Walter macht sich, er hat Spaß am Sachen lernen und hört sehr gut auf uns. In der Hundeschule ist er bekannt für seine Ausgeglichenheit. Seine: „falschen Wimpern“, also das Augenproblem, ist keins im Moment. Er kriegt 3mal am Tag Ersatz-Tränenflüssigkeit und alles ist gut. Die erste Tierärztin hatte uns da ja total Angst gemacht, die andere (selbe Praxis) meinte das hätten viele und meistens isses gar nicht schlimm.

Stubenrein ist er fast, wenn er durchdreht pinkelt er manchmal ohne es zu merken. Heute hat er es geschafft bei einem Überschlag auf die Couch zu pinkeln, dabei aber auch selbst klatschnass zu enden. Sich selbst vollpissen, das können eigentlich nur Menschen. Jetzt aber bewegte Bilder hier:

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

49 Jahre Peavy. Ein Planet feiert. Ich wünsch mir Hasskommentare.

Bin ich schon vorgestern geworden, also 49, man kommt zu nix. Hier also nun endlich der Geburtstagseintrag. Happay Birthday nachträglich.

Vor etwas mehr als 49 Jahren wurde ich vaginal ausgeschissen. Wem das zu geschmacklos klingt: Es sah noch viel schlimmer aus. Wie ein Verkehrsunfall in den eine polnische Fleischspeise mit Gesicht involviert war. Das Gebäude in dem das geschah war damals ein normales Krankenhaus. Heute ist es die Psychatrie. Mein Einfluss? Sachverständige sind da unterschiedlicher Meinung.

Ich wuchs auf, erlebte Dinge, nahm an Aktivitäten teil und schwupp! bin ich hier im Jahr 2019. Und 49 Jahre alt. Klingt erstmal schlimm. „Nee, den möchte ich nicht auf meiner Party haben…“, sagen die Leute, „…was ist wenn der gesundheitliche Probleme kriegt?“.

Wenn man, wie ich, 49, ist, sieht man das Leben und all seine Ausläufer anders als vorher. Man hat ein Gespür entwickelt, besonders für sowas. Und Diverses. Instinktiv erkennt man Unterschiede und begegnet ihnen wohlwollend. Fehlendes Interesse wird verinnerlicht, man bringt sich in einer Form ein, die zugleich formbar wie auch formend formt. Und man schreibt immer noch viel Unsinn. Aber nützt ja nix.

Im Seniorenalter feiert man anders Geburtstag als früher. Vor 20 Jahren war ich spätestens um 13 Uhr nicht mehr fähig in zusammenhängenden Sätzen zu sprechen. Wenn man mich da getroffen hat und ich hatte normale Augen, dann war ich das nicht. Heute kann ich mich sogar erinnern wie ich ins Bett gegangen bin. An meinem Geburtstag. Ich kann mich nicht entscheiden ob das lustig oder traurig ist.

Hasskommentare wünsche ich mir, weil ich mich von allen möglichen Leuten die scheisse sind ignoriert fühle. Überall wird beleidigt und bedroht, die Verrohung der Sprache nimmt überhand. Es soll in Thüringen Nazis geben, die überhaupt nicht mehr sprechen können weil ihre Sprache einfach zu verroht ist. Und diese Hasskommentare tauchen überall auf, auch bei Youtube-Kochrezepten.

Nur hier nicht.

Seit vielen Jahren mache ich mich hier und auch sonst im Net konsequent über alle möglichen Leute lustig. Nazis, Antifanten, Moslems, Christen, Schwule, Frauen und viele viele Menschengruppen mehr haben schon ihr Fett weggekriegt. Das ist eine Redensart, die haben nicht wirklich dadurch abgenommen.

Trotzdem krieg ich nie Hasskommentare. Warum hasst mich niemand? Was soll ich denn noch machen? Habt Ihr Asis alle Angst vor mir? In Jahren provokanter Internetaktivität hatte ich nur Ärger mit 1 Person ( Frau O. aus R., blog.de-Leute kennen die… ), und bei der war das offensichtlich ein neurologisches Problem.

Naja, vielleicht kommt ja demnächst mal was. Man darf Björn Höcke jetzt übrigens straffrei: „Faschist“ nennen. Ein Schritt in die richtige Richtung. Ich nenne ihn nach wie vor: „Mensch gewordener Urinstein“. Klar, das ist ne Beleidigung. Sorry, Urinstein.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 11 Kommentare

Es ist vollbracht ( I fought Youtube and I won ).

Blut, Schweiß, Tränen, Stresshormone, Selbstzweifel, Agonie, Fast-Nahtoderfahrungen, Aggression, Auto-Aggression, Verdauungsprobleme. Diese Worte fassen ganz gut zusammen was ich während des Entstehungsprozesses des Walter-Channels durchleben musste. Es ist so viel schiefgelaufen und viele Youtube-Rätsel wird man wohl niemals lösen können. Zett Be: Warum kann man in Videotiteln keine Satzzeichen verwenden? Oder muss man dafür auf Premium upgraden?

Böse Zungen unkten bereits daß ich mit den Walter-Videos ungefähr fertig werde wenn der BREXIT komplett abgewickelt ist. Um es mit den Worten Chuck D´s (Public Enemy) zu sagen:

Here it is! Bam! And you say goddamn!

Walter hat jetzt einen Channel und da kommt ALLES hin, was wir videomäßig von ihm machen. Und zwar ohne Übergänge, Effekte, Hintergrundmusik, Titel oder irgendwas. Das ist nicht so kreativ, aber ES FUNKTIONIERT. Hier erstmal die Adresse des Walter-Kanals:

https://www.youtube.com/channel/UCLknguKCeft3hjWrD3f7xOw

Ab hier beginnt nicht die Servicewüste, natürlich verlinke ich die Videos auch hierhin um dem geneigten Leser ein größtmögliches visuelles Erlebnis, ungetrübt durch zuviele Mausklicks, zu ermöglichen:

Enjoy.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Sugar.

Ich mag Zucker. Sogar sehr. Zucker ist ein Energielieferant und liefert Energie. Menschen wie Du und andere sind schon seit langer Zeit darauf ausgerichtet möglichst viel Fett und Zucker zu sich zu nehmen. Zucker für die Energie (denn wie ich schon erwähnte ist Zucker ein Energielieferant) und Fett zum fett werden. Man friert dann weniger und macht einen gemütlichen Eindruck, so wie Rainer Kahlmund (dick). Würde ich: „Kahlmund“ heißen hätte ich einen riesigen Schnurrbart. Wenn man allerdings anfängt sich wie Bud Spencer (dick) zu verhalten muss man den Zucker reduzieren.

Ich kaufe prinzipiell nichts mit ohne. Koffeinfreier Kaffee, Light-Produkte, Laktose- oder Glutenfrei: Brauch ich nicht, ich bin wie eine Kläranlage beim Verdauen. Manchmal trink ich alkoholfreies Bier, aber nur wenn ich noch was vorhabe mit schweren Maschinen oder schwierigen Leuten. Ansonsten: Alles mit und zwar großzügig.

Wenn für jeden was dabei ist in der Produktpalette des Supermarkts kann ja auch jeder machen wie er meint. Außer, es werden dabei Leute diskriminiert. Und damit meine ich mich. Ich wollte mir im REAL Pfefferminzbonbons holen, natürlich mit Zucker. Ich musste feststellen: Gibt es da nicht. Auf jeder Packung lachte mich ein Cartoon-Zahn aus der einen: „Zuckerfrei“ – Schal trug. Kulant und tolerant dachte ich: „Naja, nimmste eben was mit Frucht…“. Gab es nur ganz vereinzelt mit Zucker und die wollte ich nicht.

Im Kaufland gibt es Original Vivil wie von 1953. Da ist natürlich echter leckerer Zucker drin. Kauf ich immer große Mengen von. Sonst ist ja überall Aspartam und Cyclamat drin. Wer´s immer noch nicht weiß: Diese beiden Substanzen werden bei der Schweinemast eingesetzt. Als Appetitanreger.

Also: Zucker is was Feines. Iss auch Du heute noch Zucker! Vielleicht mit etwas Fett.

Pop-Ecke heute total end-plural (2 Clips, passen beide gut…)

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Die unendliche Geschichte (Video)

Na? Wie läufts bei Euch? Hier ist alles posi. Während ich hier schreibe lade ich doch wahrhaftig das Walter-Video hoch. Hat endlich geklappt alles.

Mit Walter haben wir echt viel Spaß, er ist (bis jetzt) ein ganz normaler Hund. Naja, er ist schon sehr zurückhaltend. Nicht ängstlich aber er guckt lieber erstmal in Ruhe bevor er mit anderen Hunden interagiert. Wir waren jetzt 3mal in der Welpenschule und da kennt man ihn schon als den ruhigen Walter. Am Ende der Stunde dürfen da alle Welpen toben, Walter legt sich dann hin.

Was wir da in der Hundeschule so lernen kann Walter eigentlich schon, wir machen die Übung dann 2mal mit und gut. Voll der Streber. Das Kommando: „sitz“ konnte er beim ersten Versuch, als wäre das vorinstalliert. Auch andere Kommandos klappen gut, man merkt daß der Hund Spaß dran hat neue Sachen zu lernen. Und auch wir lernen viel, obwohl wir das ja schon alles eigentlich wissen (müssten), wir waren ja schon öfters in der Hundeschule. Man muss es nicht unbedingt machen, aber das bisschen Aufwand macht ein ganzes Hundeleben lang was aus. Ich kann frischgebackenen Hundebesitzern nur raten: Machen. Wetter spielt da auch keine Rolle, unsere Hundeschule ist indoor, bei gutem Wetter gehen wir aber natürlich auch raus.

Kann sich eigentlich noch jemand an die TV-Serie (eigentlich war´s ne dokusoap aber das Wort war noch nicht erfunden): UNSER WALTER erinnern? Da wurde eine Familie mit behindertem Sohn (Walter) vom Kamerateam begleitet. Ich kann mich an eine Folge erinnern da waren sie im Urlaub und andere Hotelgäste haben sich beschwert daß sie sowas wie Walter nicht beim Frühstück sehen wollen. Mit so einer Meinung konnte man in den 70ern noch vor der Kamera das Maul aufreißen. Doch, da hat sich was geändert mittlerweile. Vielleicht auch dank Walter. Was macht der wohl heute?

Gerade erfahre ich: Wir fahren jetzt gleich zum Stall, Walter lernt seine ersten Pferde kennen. Das wird bestimmt lustig, ist aber leider erst auf dem nächsten Video zu sehen. Aber jetzt, wo´s klappt, werden noch einige Videos kommen.

ZEITSPRUNG! Es ist jetzt später als eben. Wir sind vom Stall wieder da und Youtube bat mich, meinen Account zu bestätigen. Um zu beweisen, daß ich kein Roboter bin. Mir wurde ja schon einiges unterstellt aber bis jetzt hat mich noch niemand für einen Roboter gehalten. Naja, ich habe bestätigt was auch überall angezeigt wird. Dennoch kann ich das schon hochgeladene Video nicht veröffentlichen. Also lade ich es jetzt nochmals hoch. So Youtuber sollten viel mehr Geld verdienen. Das ist echt harte Arbeit.

Während hochgeladen wird, geh ich mal eben was zu essen kaufen, bei einem Koch mit Migrationshintergrund. Dieser Eintrag ist fast wie ein Live-Stream meines Sonntags. Nur daß es nicht live ist. Für Euch. Für mich ist der Sonntag komplett live. Manche andere Wochentage aber auch.

ZEITSPRUNG! Jetzt ist schon abends. Das Video ist hochgeladen und online. Aber nicht mehr lange. Denn die Teile des Videos wiederholen sich oder fehlen. Und der Titel am Anfang fehlt auch. Richtig scheisse. Also morgen auf ein Neues.

Filme machen ist kacke. Leute wie Spielberg sind echt arme Säue.

In der Pop-Ecke heute was ohne Ton. Aber schön zu fast jeder Musik. Und dann auch noch 10 Stunden lang.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Da bin ich wieder. Besser ausgestattet.

Hi! Merkt Ihr was? Genau, da ist so was ähnliches wie Fahrtwind. Denn: Ich hab einen neuen PC und der ist schnell. Mit der alten Gurke (vor 4 Jahren gebraucht gekauft für 200) ging ja gar nix mehr. Jetzt hab ich ein Teil was als: „Gamer-PC“ angeboten wird. Damit könnte Videobearbeitung vielleicht doch Spaß machen. Und beim Musikmachen gehen mehr Spuren ohne Ruckeln. Ein wenig zocken werde ich natürlich auch. Ist ja ein Gamer-PC.

Wenn ich hochfahre kommt ein wunderschönes Bild von einem See. Und darauf überall so kleine weiße Schriften zum draufklicken. Dazu: „mehr erfahren“. Wie bei Starship Troopers: „Möchten Sie mehr wissen?“. Bei der Windows-Einrichtung wurden mir echt viele Fragen gestellt, Windows will auf jeden Fall mehr wissen. Ich hab wie immer alles wahrheitsgemäß beantwortet. Wer weiß, vielleicht haben provozierende Antworten Auswirkungen auf die Grafikkarten-Performance. Ich hab im Leben schon genug versemmelt, ich will nicht auch noch einen Benchmark-Test nicht bestehen.

Der Walter-Film wird also doch noch vor 2021 fertig. Wollte ich nur eben sagen. Auf schnell. Dieser Eintrag hat jetzt echt nur 1.51 Sekunden gedauert! Was die Technik so alles…hey! jetzt sind´s nur noch 1.49 !

In der Pop-Ecke natürlich was elektrisches.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Der weite Weg zum Walter-Wideo

Bestimmt fragen sich einige von Euch: “ Der Peavy hatte doch einen neuen Hund. Warum kommt gar nix über den? Lebt er überhaupt noch? Hat P. den Hund am Ende erfunden und die Bilder sind Fakes? „. Ich kann Euch beruhigen, dem kleinen Walter geht´s prächtig. Das Problem ist, daß es sehr schwierig ist Walter zu fotografieren. 95% der Bilder werden nix weil Hund sich IMMER wenn man den Auslöser drückt wegdreht. Wir haben sehr sehr viele mißlungene Fotos von ihm und eine Handvoll, die was geworden sind.

CIMG1443

Sein linkes Auge wird wohl blau bleiben, das rechte kriegt einen braunen Rand, wird also braun oder blau-braun. Auf jeden verschiedene Augen. Sehr cool.

CIMG1463

Beim Toben im Garten.

CIMG1497

Hier zeigt ihm sein Freund Emil wo man im Wald Wasser findet.

Da knipsen nicht so klappte hab ich schwerpunktmäßig gefilmt. Ein Haufen Clips hat sich angesammelt und ich dachte: Da mach ich mal eben aus den Clips ein Filmchen. Jetzt, 3 Tage später, kann ich sagen das Videobearbeitung NIEMALS zu einem meiner Hobbys werden wird.

Ich begann mit Windows Movie Maker. Superlangsam und wenn man Videos dreht werden diese sehr klein. Also besorgte ich ein Programm das NUR Videos drehen kann. Mit Handy gefilmt sind ja die meisten Clips falschrum. Das funktionierte einen Tag reibungslos, dauerte aber auch recht lange. Am nächsten Tag funktionierte gar nix mehr, ich bekam Fehlercode 2 angezeigt. Und nirgends in dem Programm waren die Fehlercodes ersichtlich. Also nächstes Programm.

Ich stieß auf Video-Software mit dem erschreckend einfallslosen Namen FILMORA. Überall Super-Bewertungen und überall stand KOSTENLOS. Also runtergeladen und ausprobiert. Und wirklich: Das war mal was Vernünftiges. Nachdem die Hälfte des Films fertig war, drückte ich mal Vorschau. Und mitten ins Bild hatte das Programm ein Wasserzeichen in der Größe eines mittelgroßen Kleinwagens reingeknallt. Wenn man das nicht möchte, muss man 40 Ocken zahlen. Pro Jahr. Wieso macht Ihr dann Werbung mit dem Begriff: „kostenlos“ ? Ihr blöden Asis.

Nächste Software: OpenShot. Ich musste erst Blender verlinken und Inkscape installieren, schon wusste ich das ich die beiden nicht brauche. Aber ohne gehts nicht. Naja, ich werd dann jetzt mal eben den Film klar machen.

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare