Tanzen, Rassismus, Pinball.

Um Euch etwas von Zuhause abzulenken wo Ihr ja hoffentlich seid als aufrechte deutsche Curve-Flattener kommen erstmal 2 Songs, die davon handeln daß jemand NICHT zuhause ist. Los geht´s mit den Toy Dolls, die Florence besuchen wollen:

Aber auch Spazztic Blurr, das Spaßprojekt der Band Wehrmacht ( die keine Nazis sind ) hat das Problem. Marco ist nicht zuhause!

Eigentlich kommt am Ende, wie Marco nach Hause kommt. Hat der blöde Youtuber versaut.

Nach all der Tanzerei wird´s wieder todernst hier. Hört auf zu tanzen jetzt. Ich seh wenn Ihr tanzt. Das wär ein toller Name für eine Disco. Oder: Ich weiß, daß Du letzten Sommer getanzt hast. Oder ganz einfach: Tanz. Hach, ich könnte überall Discos eröffnen mit diesen tollen Ideen. Aber ich mach´s nicht, denn mir ist mal im Harz Boney M. erschienen. Und der Typ, der immer nur tanzt hat ein einziges Mal gesprochen. Zu mir. Er sagte: “ Ich spreche jetzt zum ersten Mal.“. Ich entgegnete: “ Wie schmeckt eigentlich Zwieback, wenn er nur einmal gebacken wurde?“. Wir kamen da auf keinen gemeinsamen Nenner. Trotzdem reagierte ich nicht so besonders.

Themawechsel: Rassismus. Ich hab da ne Theorie. Sehr sehr viele Gründe für Rassismus verschwinden wie von Zauberhand, wenn man einfach das Licht ausmacht. Ich hab dazu schon einen Text angefangen:

In the dead of the night

there´s just black and no white

that´s because there´s no light

I think that´s quite alright

Mann, im englischen braucht man ordentlich Apostrophe. Hab ich das richtig geschrieben? Ich bin im Bereich Fremdworte keine Konifere, aber habe viele andere Konsequenzen.

So, die Pop-Ecke hab ich ja schon oben erledigt, also werd ich mal….doch HALT! Ich muss wirklich mal was tun, was ich sonst nie tu: Ich empfehle eine Google-App fürs Handy. Denn ich hab wirklich viel Spaß damit. Williams Pinball heißt das Ding und im Gegensatz zu anderen Pinball-Apps kann man auch ohne Geld prima flippern. Physik und so sind 1A (Zen Studios) und wenn man fleißig ist kriegt man alles auch ohne Geld freigeschaltet.

Soviel von hier. Macht, was Ihr wollt. Ist das nicht ein Satz mit fett Schwerkraft?

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Tanzen, Rassismus, Pinball.

  1. emmitsomo schreibt:

    stimmt…. der Satz, Macht was Ihr wollt, könnt auch bedeuten, wenn ich was will, kriege ich Macht. Denn es wird ja nicht ausdrücklich erklärt „ihr könnt machen was Ihr wollt“, denn das Wort „Macht“ steht einfach am Anfang, ohne Wenn und Aber, haha. Ach, ist wirklich ziemlich kompliziert zu erklären. Hab einfach keine Lust zu erklären wieso. Macht einfach keinen Spaß heute… (lol).

    Gefällt 1 Person

  2. refoexac schreibt:

    Toy Dolls zieht mir die Mundwinkel hoch… So fröhlich lustig ASMR-Style…

    Spazztic Blurr, den Wechsel auf Volltrash nach ca 1.40m hatte ich nicht erwartet… 😂

    Liken

    • derpeavy schreibt:

      Die Platte von Spazztic Blurr hatte ich mal. Das war, als Hardcore-Punk gerade erst hier ankam (Mitte 80er), und viele Metaller (auch ich) überliefen. Und Spazztic Blurr haben schon damals die ganze Szene verarscht. Do you wanna be a hardcore? Shave your head, buy some boots but don´t become a Yatzee Skin.
      Und die Toy Dolls mag ich, weil die musikalisch echt was können, das ist immer sehr präzise obwohl nicht einfach zu spielen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.