Gestern hat mich die Bürgerwehr erwischt.

Echt. Das kam so:

Ich war mit einem Kumpel einen anderen Kumpel besuchen. Da war ich vorher noch nie. Schöne Old School Punker Wohnung, wie ne Zeitreise… Nach einer Weile fiel mal wieder der altbekannte Satz: „Wir haben viel zu wenig Bier geholt.“. Selbstlos ( naja, ich war der einzige ohne Geld… )  erklärte ich mich bereit Nachschub zu holen und ging los.

Wenn ich in unbekanntem Terrain unterwegs bin, orientiere ich mich indem ich so lange durch die Gegend irre bis ich was Bekanntes sehe. Dann weiß ich wieder wo ich bin und muss nur noch überlegen wo ich hin wollte. Diese Methode rangiert auf der Skala zwischen: „funktioniert bedingt“ und: „kreuzbescheuert“. Aber sie hat mich schon an viele interessante Orte gebracht, ich hab so mal in Appeldoorn (Holland) ein Straßenfest mit echt guten Live-Bands entdeckt. Und ich hab in einer Kneipe in Dortmund-sonstwas einen psychisch schwer angeschlagenen Typen kennengelernt der sein Geld als bezahlter Söldner in Krisengebieten weltweit verdient. Kein Laberkopp, der hat mir ne Menge Fotos gezeigt…

Den REAL fand ich so relativ schnell, ich orientierte mich an einem sehr schlechten Graffitti. Im REAL lief einer mit einem Shirt rum auf dem UNREAL stand. Zwei plus, auf jeden. Das Bier war schnell gekauft, das kann ich gut, das hab ich schon oft gemacht. Bis zum schlechten Gesprühe klappte alles reibungslos. Aber dann war ich wieder eins mit dem Universum. Forscher haben herausgefunden daß man sich beim Beten, Meditieren oder auf Drogen so fühlt weil im Gehirn die Orientierungs-äh…Zone dann deaktiviert ist. Bei mir war das bei der Geburt schon vorinstalliert, meine Orientierungszone gibt´s entweder gar nicht oder sie schläft. Tief. Lange Rede, kurzer Verstand: Ich stand mal wieder im Nichts.

Weder Hausnummer noch Straße hatte ich mir gemerkt und diese Scheiß-Seitenstraßen sahen alle gleich aus. Und so irrte ich mal wieder herum, hoffend das mir irgendetwas bekannt vorkommt.

Plötzlich standen 2 Typen vor mir die total Hollywood-Klischee waren. Einer war sehr groß und breit, der stand im Hintergrund und guckte böse. Der andere war recht klein, hatte aber dank short man syndrome ein Riesenmaul und war daher Wortführer. Es folgt ein Gedächtnisprotokoll des Dialogs:

B(ürgerwehr): WER BIST DU? WAS HAST DU HIER ZU SUCHEN?

P(eavy): Ich bin der Peavy. Und ich suche wirklich, ich weiß nicht mehr in welchem Haus der Kollege wohnt, ich bin da zum ersten Mal. Ich war Bier holen und so.

B: WAS HAST DU DA IM RUCKSACK?

P: Das Bier. Hab ich gerade geholt, vielleicht erinnert Ihr Euch.

B: Hm. Wie heisst denn Dein Kollege?

P: Max Mustermann ( Der Realname ist mir bekannt )

B: Ach der. Der wohnt da um die Ecke, Hausnr. 0 ( Auch die Hausnummer ist mir jetzt bekannt ). Aber pass auf, das ist ein Kiffer.

P: Echt? Woher wisst Ihr das?

B: Das sieht man doch.

P: Da kann man nicht nach gehen. Ich kenne Leute die sehen aus wie Leistungssportler und die hauen sich ALLES rein. Und mehr.

B: Hm.

Jetzt wäre die Situation zuende gewesen aber ich musste noch einen draufsetzen:

P: Ihr wählt bestimmt AfD, was?

B (sauer): BIST DU BESCHEUERT? WIR WÄHLEN DOCH NICHT DIE AfD!

P: Ich dachte, so wegen Bürgerwehr und so…

Im folgenden Gespräch waren wir uns einig: Wer einbricht oder sonstwie Leute beklaut ist ein Asi, egal wo er herkommt. Und deutsche Einbrecher sollten genau so Ärger kriegen wie ausländische. In unserer Hood hier läuft´s eigentlich genau so: Wir passen auf. Muss man auch.

Zum Abschied machten wir noch Ghettofaust, dann ging ich endlich zu meinen verdurstenden Leuten.

Fazit: Es ist gut zu wissen das da Leute sind die aufpassen. Die sind sehr viel effektiver als die Polizei. Natürlich dürfen die nicht mehr als aufpassen und nie nie niemals darf da eine politische Richtung eine Rolle spielen. Aber auf die Nachbarschaft achten ist in Ordnung und auch beim nächsten Mal lasse ich mich gern von Dick und Doof überprüfen. Damit massiere ich deren Ego und alles ist noch toller!

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Gestern hat mich die Bürgerwehr erwischt.

  1. feldlilie schreibt:

    Du warst bei Kiffern??? Das kannste doch nicht machen! Die… die… also, ich weiß nicht, wie ich das sagen soll, aber… die KIFFEN! Und das ist echt sowas von, das glaubste gar nicht!
    Hatte die Bürgerwehr wenigstens Supermancapes an? Man muss doch sehen, dass die die Welt retten. Ich bin ganz begeistert, was Du für tolle Leute kennenlernst!

    Gefällt 1 Person

  2. emmitsomo schreibt:

    naja… ich würde jetzt sagen, Einspruch, aber mich fragt ja keiner… es muss ja auch Meinungsfreiheit gelten, oder? Ist selten dass ich Dinge mal anders sehe als Du, aber man sieht, es kommt vor.

    Liken

      • emmitsomo schreibt:

        nun… ich traue diesen Leuten halt einfach nicht, kann ja jeder sagen, dass er die Bürgerwehr währe, und dann, würden die mich ja auch nur beleidigen, wegen meines Aussehens. Das muss ich mir ja nicht gefallen lassen… das gäbe nur Streit, und dann käme die richtige „Bürgerwehr“, die sich „Polizei“ oder so nennt.

        Liken

  3. Mrs Postman schreibt:

    Wenn sie nun aber doch AfD Wähler gewesen wären? 😛
    P.S. Mein Mann ist auch so, ich habe jedesmal Schiss, dass er mal auf die Fresse kriegt, wenn er so auf Blockwart macht 😉

    Liken

  4. emmitsomo schreibt:

    Im übrigen, ist sowas sicher auch ein Grund, nicht mehr vor die Tür zu gehen. Ich mein ja nur.

    Liken

    • derpeavy schreibt:

      Die beiden haben nur aufgepasst und ich kam bestimmt echt verdächtig rüber, wie ich mir bei jedem Haus das Klingelschild mit Handy-Taschenlampe angeguckt hab. Wenn ich so einen sehen würde würd ich auch nachfragen.

      Liken

      • emmitsomo schreibt:

        jaja, ist ja richtig… kommt schon komisch rüber. lol. Ich wollte mal Häuser fotografieren, aber die im Fotoforum meinten auch, das wäre sicher irgendwann ein Problem, dabei ging’s mir nur um die Architektur. (Also Einfamilienhäuser mein ich.) Kann ja keiner wissen, dass ich harmlos bin… 😉

        Liken

    • derpeavy schreibt:

      Diese Arschlöcher. Bis jetzt musste ich 10 Minuten laufen dann war da die Bahn Richtung Innenstadt. Die fährt bald gar nicht mehr bzw. woanders lang. Ich muss dann erst mit dem Bus zur Bahn fahren. Wo die neue Bahn her fährt fahren sowieso so einige Busse. Total sinnlos. Aber man weiß warum, auf die Art und Weise konnte die Stadt Bochum so einige Kabel und Rohre sanieren, wo die Straße eh aufgerissen wird. Da sind Millionen eingespart worden durch.

      Liken

      • emmitsomo schreibt:

        hahaha, ich musste mal einen Job dort aufgeben, weil ich per se nie über die Straße kam, und das ging irgendwie nicht mit dem Job zusammen, der ja irgendwann anfing, aber ich, kam immer noch nicht rüber…. und das war’s dann. :-p Bochum is irgendwie manchmal seltsam.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.