Köder, Schinken, CO2

Begrüßung!

Tja, schon wieder einige Zeit nicht hier gewesen. Ab jetzt aber wieder öfters. In echt.

Gestern bekam Frauchen einen Text mit Pic: Eine Freundin vermutete Giftköder gefunden zu haben (die manche schwerkranken Menschen auslegen um Hunde und Katzen umzubringen), konnte sich das aber nicht näher ansehen weil sie ihre Bahn kriegen musste. Also haben wir unsere Umhänge und Masken angelegt und sind im NutForce-Mobil zur betreffenden Stelle. Dort bot sich uns erstmal nur der Standardanblick dieser Location. Die Ortsangabe: „zwischen Brücke und Haltestelle“ war doch etwas vage, das sind ein paar hundert Meter.

Nach einigem Suchen (ich dachte kurz darüber nach mir dafür den Hund eines kleinen Mädchens auszuleihen) fanden wir dann was: Zwei kleine Löcher, in denen zusammengerollter Schinken (oder ähnliches, man konnte das kaum rausschmecken) steckte. Seltsam. Welcher Giftköderausleger hat Interesse daran das der Hund den Köder erst ausbuddeln muß? Dann könnte Herrchen/in ja noch reagieren. Ich dachte man schmeißt die Köder einfach so in die Gegend. Vielleicht hatte der Ausleger Angst der Köder wird weggeweht? Wer kennt nicht das gefügelte Wort: „Wie die Wurst im Wind“ ? Dazu fällt mir gerade ein das Robin Hoods Heimat Nottingham übersetzt Nichts-Schinken bedeutet. Blöder Ortsname. Aber immer noch besser als Darmstadt.

Frauchens Theorie: Eine Maus hat Schinken gefunden der aber zu groß für das Mauseloch war. Doof für die Maus. Als würde man bei einem Spaziergang einen 850 kg schweren Iberico-Schinken finden. Oder ein Veganer einen 850 kg Nichts-Schinken. Naja, wir entsorgten die beiden „Köder“ und fuhren zufrieden nach Hause, wissend das wir mal wieder überhaupt nix gemacht haben, das aber in guter Absicht. Bei richtigen Giftködern hätte man ja die Polizei rufen müssen und wer weiß, hinterher wird man noch zusammengeschlagen weil die Beamten denken man will sich mit ihnen und Wurstresten einen Spaß machen.

So, Themawechsel. Gestern sah ich einen Typen, der ein T-Shirt mit dem Aufdruck: „CO2“ trug. Die 2 so klein und rechts oben. Weiß nicht, wie man das macht mit der Tastatur. Werde ich wohl außer jetzt hier nie wieder brauchen also egal. Mich wunderte das da echt nix anderes stand, also: „dagegen“, oder: „reduzieren“, oder: „Politiker fickt Euch, ich schwänze“. Einfach nur „CO2“.

Ist das vielleicht eine Gegenbewegung? Jugendliche, die sagen: „Ich find CO2 cool!“ und freitags alleine auf dem Schulhof stehen? Oder ist CO2 eine Band oder ein Modelabel? Man weiß so wenig. Ich hätte ihn fragen sollen aber der hat stark gehustet. Geh ich nicht nah ran. Hinterher krieg ich noch CO“. Mit Shift siehts besser aus, auch wenn´s keine 2 ist.

Ich finde natürlich gut was die Jugendlichen da machen. So doof sind die wohl doch nicht. Obwohl, wenn Smartphones CO“ ausstoßen würden…wer weiß. Toll finde ich auch die Anführerin, dieses finnische Mädchen aus Norwegen. Ich hab schon hunderte Horrorfilme konsumiert und in einigen kamen kleine unheimliche Mädchen vor aber die kleine Schwedin toppt sie alle. Sowas von creepy. Ich, mit der alleine in einer Waldhütte, das möchte ich nicht sein. Oder so.

Ich mach beim Retten des Planeten natürlich auch mit. Ich vermeide jeden Tag einige Flugreisen und Kreuzfahrten. Und ich geh auch mal zu Fuß die Post reinholen. Wenn ich zuhause irgendwelchen Plastikmüll sehe werfe ich ihn SOFORT in die gelbe Tonne damit er weg ist. Auf dem Frühstückstisch ist auch oft mal Nichts-Schinken. Aus der Region.

Themawechsel. Ich bin für mehr Transparenz im Darknet. Ich glaub ich hör jetzt auf hier.

Noch ein Song zum ganz anderen Thema:

Bandname ist falsch geschrieben. Adrenalin OD natürlich

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Köder, Schinken, CO2

  1. refoexac schreibt:

    Bei einer Ameise würden die 850kg gerade noch so drinliegen, aber bei ner Maus ? 😂

    Liken

  2. safasadjida schreibt:

    Ja, die Flugreisen wollte ich auch einsparen und mußte feststellen, ich kann nicht einsparen, was ja gar nicht ist! Maaaaan, jetzt suche ich im Netz immer die Billig-Dinger…Oder Klamotten, da habe ich doch einen Bericht gesehen, man solle die Klamotten länger als eine Saison tragen und reparieren und sowas…..Ich habe jetzt echt lange überlegt, welches T-Shirt ich nur einmal getragen habe und jetzt wegschmeissen könnte, damit ich dem Trend folgend, das wieder einsparen könnte….

    Liken

  3. emmitsomo schreibt:

    Ich schon wieder, ich les Dich grad von anfang bis vorher, also den neuesten zuerst und den letzten muss ich erst noch finden… daher ich schon wieder. Ich dachte nur, die Gelegenheit ergreif ich mal: ich kann die Klimaschützerinangeberin nicht leiden. So, jetzt hab ich’s gesagt. So. Ich war die erste, vor vielen, vielen Jahren schon, ich hab damals nur bescheuerte Blicke geerntet, als ich sagte, ich würde wegen der Umwelt nie Auto fahren. Aber die mal wieder so… ach alles Sch****. So.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.