Transgender und die Angst vor Pferden

Guten Heute! Bitte lest diesen Eintrag konzentriert und fokussiert. Nicht das Ihr hinterher wieder fragt worum´s eigentlich ging.

Die AKK von der CDU hat aufgrund der jährlichen albernen Kacke (Karneval) eine Rede gehalten für die sie einen Scheißsturm im Internet bekam. Und Rosenmontag war dann draußen ein Scheißsturm. Seltsamer Zufall oder? ÄUßERST VERDÄCHTIG.

Die Karnevalsrede stieß vielen sauer auf weil es wohl irgendwie um Transgender ging, es war die Rede von einer 3.Toilette für die die sicht nicht entscheiden können ob sie im Sitzen oder im Stehen pinkeln. Das versteh ich schon mal nicht. Kann man auf der 3.Toilette beides gleichzeitig? Weil sonst reichen ja auch die normalen 2. Außerdem habe ich in zahlreichen Videos die ich aus Versehen angeklickt habe Frauen gesehen die im Stehen pinkeln und das sehr zielgenau. Manche Männer dagegen pissen das halbe Badezimmer voll weil sie mit ihrer Vorhaut nicht zurechtkommen.

Die nächste Überraschung: Es haben sich auch Schwule und Lesben aus der CDU aufgeregt. In der CDU gibt´s Schwule und Lesben? Ich hätte ja gedacht in dieser Partei wäre man der Meinung Homosexualität kriegt man mit einem zünftigen Exorzismus weg. Aber scheinbar öffnet sich diese Partei langsam dem 20. Jahrhundert. Jetzt wird auch schlagartig klar warum Angelika Merkel immer die „Vagina“-Geste macht. Die also auch.

An AKK´s Rede ist mir primär aufgefallen: Überhaupt nicht witzig. Nicht mal schmunzeln muss man da. Psychisch labile Personen können durch diese Rede depressiv werden, da bin ich sicher. Mach was Du kannst, Anne: Bleib langweilig.

Diese ganze Transgender – Geschichte nervt langsam. Ich seh das so: Menschen mit Pillemann sind Männer, Menschen mit Punani sind Frauen. Es gibt sehr männliche Frauen und sehr weibliche Männer, das ist nix Neues. Aber deshalb ein neues Geschlecht  erdenken, wem bringt das was? Nur den selbsternannten Transgendern, da kann man sich toll mit wichtig machen. Wenn man Veganer ist oder Plastikmüll vermeidet, das lockt keinen einzigen Hund mehr hinterm Ofen hervor. Und schwul oder lesbisch ist ja sogar in der CDU angekommen, voll spießig. Fäkalfetischist oder Tierquäler schießt weit übers Ziel hinaus, too much. Transgender dagegen, wow. Da kann man stundenlang erzählen wann, wo und wie man sich weiblich fühlt oder frau sich männlich. Und Mann kann gaanz böse gucken wenn auch nur der Verdacht aufkeimt, irgendjemand würde das nicht tolerieren. Frau dagegen kann verletzte Gefühle vortäuschen. Und umgekehrt geht´s auch.

Es gibt Hermaphroditen, die sind aber auch kein neues Geschlecht sondern einfach 2 gleichzeitig. Ich hab ein tolles Bild von den Geschlechtsteilen eines Hermaphroditen, da ist wirklich beides so übereinander. Aber ich zeig Euch das hier lieber nicht bevor noch jemand die Pornopolizei ruft. Sonst hätte ich auch ein paar Clips hier von denen weiter oben die Rede ist. Mit den stehenden Frauen.

Fazit: Jeder kann sein wie und was er/sie will. Nur ständig neue trendige Wörter für Sachen, die´s schon immer gibt erfinden und sich da dann reinsteigern und eine Bewegung draus machen, das ist albern. Transgender wird irgendwann genau so vergessen sein wie Lambada. Was war das überhaupt nochmal?

THEMAWECHSEL !

Wenn man Angst vor irgendwas hat, hilft oft Konfrontationstherapie. Außer bei Angst vor dem Tod, vor Löwen und vor AIDS. Bei anderen Ängsten ( vor Transgendern, Spinnen oder Uschi Glas ) klappt das mit dem konfrontieren super. Man muss sich seiner Angst nur stellen, dann wird sie weniger.

Auch so Typen wie Chuck Norris, Darth Vader und ich haben Ängste. Ich bin seit einem traumatischen Erlebnis (Kindheit) viele viele Jahre auf keinen Fall in die Nähe von Pferden gegangen. Und wenn mir in Wald und Flur Reiter entgegenkamen konnte ich die Pferde denken hören: „Wir riechen Deine Angst…“ und solche Sachen.

Das traumatische Erlebnis passierte im Urlaub. Viele andere Blagen und ich (so 8 Jahre) sollten reiten. Ich weiß noch genau, wie unglaublich wenig Lust ich darauf hatte. Wozu reiten, ich hab doch ein Fahrrad. Wir standen in einer Schlange und jedes Kind bekam ein Pferd verpasst. Das waren so Ponys und eigentlich waren die ja doch ganz niedlich. Und dann bekam ich mein Pferd. Nie wieder danach sah ich ein Pferd das so scheisse aussah. Wie ein Junkie der sich in ein Pferd verwandelt hat. Dreckig, zerzaust und irgendwie sehr seltsam guckend. Einwände brachten nix, ich wurde draufgesetzt. Zum Glück hielt so ein Typ die Zügel fest. Aber nicht lange. Er stellte sich schusselig an, das Junkiepferd merkte das sofort und ab gings im wilden Galopp in den Wald hinein.

Während ich mich panisch in der Mähne festkrallte (die Zügel hingen ja runter) war ich erstaunt wie schnell so ein Pferd ist. Nach ein paar gefühlten Stunden blieb das Pferd stehen und aß etwas Gras. Jetzt war ich erstaunt wie hoch so ein Pferd ist. Und auch das ich da ganz alleine auf meinem Gaul saß. Warum war denn niemand hinterhergeritten? Nach gründlichem Überlegen machte ich das Falscheste was ging: Ich rutschte so hinten am Pferdearsch runter. Kurz bevor ich den Boden erreichte schlug dieses Scheisspferd auch noch aus und verpasste mir einen dunkelblauen Oberschenkel. Und jemand, der endlich mal zu Hilfe kam bekam auch noch einen Tritt, in den Bauch. Seit diesem Tag waren Pferde meine Feinde.

Aber ich mache Fortschritte. Ich habe schon Pferde mit Karotten gefüttert und mich mit einer Eseldame angefreundet (Avatar). Und jetzt hab ich auch noch das größte Pferd der Welt als Kumpel:

20190217_142005

Mimir heißt er. Strahlt total die Ruhe aus. Naja, und als nächstes setz ich mich auf eins drauf. Und dann werde ich Pferdewirt und Jockey. So, jetzt is aber mal gut hier. Was für ein langer Eintrag. Wer bis hierhin gelesen hat: Respekt. Noch eben ein Pferde-Song.

Naja, es kommt: „horse“ drin vor.

 

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Transgender und die Angst vor Pferden

  1. feldlilie schreibt:

    Hmmm… also, ich denke, es ist nachvollziehbar, dass jemand, der mit… wie hast Du das noch genannt? Ach so, ja Pillemann – der sich aber vom Kopf her total sicher ist, eine Frau zu sein, ein Problem damit hat, auf Männertoiletten zu gehen. Gerade bei Kindern finde ich das eher erschreckend. Außerdem gibt es tatsächlich be-penis-te Menschen, die keine Hermaphroditen sind und trotzdem weiblich. Zum Beispiel beim Klinefelter-Syndrom. Werde ich nie vergessen. Kam in meiner Abi-Prüfung dran.
    Pferde… naja, unsers wusste nicht, dass es ein Pferd war. Es hielt sich für einen 750-Kilo-Hund. Ich bin froh, dass es wenigstens nicht auf den Schoß wollte. Ich hab doch irgendwo… warte… ah, da:

    Kuscheln. Ist wichtig. Falls Du mal drauf sitzt – denk dran.

    Gefällt 1 Person

    • derpeavy schreibt:

      In min. 95% der öffentlichen Männertoiletten gibt´s aber doch auch Kabinen, zum hinsetzen. Vom Klinefelter-Syndrom hab ich noch nie gehört. Google ich gleich mal.
      Wieder was gelernt.

      Liken

      • feldlilie schreibt:

        Ich war noch nie in 95% der deutschen Männertoiletten, und ehrlich, wenn man Toiletten überhaupt nicht nach Geschlechtern trennen würde, sondern einfach Kabinen hätte, hätte ich damit auch nicht sooo ein großes Problem. Hat man aber nicht. Und als Frau in eine Nur-Männertoilette zu gehen wäre mir unangenehm. Das Problem ist eher weniger, ob man stehen oder sitzen muss, sondern dass man da falsch ist. Als ob man dachte, man müsse verkleidet zu einem Fest kommen und ist dann der einzige, der wie ein Toastbrot aussieht, unter lauter Leuten in Abendanzügen. Ich mag’s einfach nicht.

        Liken

  2. verbalkanone schreibt:

    Punani? Nie gehört. Meinst du Panini?
    Okay, ich google das mal …

    Liken

  3. safasadjida schreibt:

    Frauentoiletten haben doch immer noch mal so extra-Kabinen. Da isses doch Wumpe. ob in der Kabine neben dran , …wer da auch immer das Klo nutzt. Is doch echt wumpe. Zu dem Pferd: Super das. Ich kann schon Misten. Allerdings ist meine Angst eine übertragene, um den Alltag zu meistern. Aber ich kann die auch schon über den Hof führen. Reiten fällt aus, Knie kaputt.

    Liken

  4. luzieke schreibt:

    Und jetzt bist du vom Pferd gefallen und hast dir die Arme gebrochen oder warum kommt hier nix mehr?

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu derpeavy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.