Heute ist Weltdrogentag!

Haben sie auf jeden gerade im Fernseher gesagt. So ein Mist, hab ich völlig verschwitzt. Sonst hätte ich mir doch 10 Tage Urlaub dafür genommen. Und keinerlei Drogen im Haus, wirklich peinlich. Im Allibert ist noch Paracetamol. Wenn das meine Kumpels wüssten die an Drogen gestorben sind…na die würden mich auslachen.

Beim Weltdrogentag geht es aber nicht nur um Party machen, das Ganze hat auch einen ernst lächelnden Hintergrund: Suchtprävention ist das Zauberwort. Also Leute davon abhalten, süchtig zu werden. Dazu gibt´s bestimmt wieder viele aufwendig gedruckte Broschüren, die Eltern besorgt lesen während die Kinder drüber lachen. Meine wilden Jahre sind lange her, aber geändert hat sich überhaupt nichts.

Drogenaufklärung (Schule usw.) läuft so: Alles wird verteufelt, man darf NICHTS auch nur ausprobieren denn nach dem ersten Joint liegt man ca. 2 Jahre später in der Bahnhofstoilette und stirbt. Jetzt hatte ich erst das „später“ vergessen. Lustiger Satz ohne.

Irgendwann kommt der Heranwachsende (ich schreib das in männlicher Form weil die Frauen in Saudi-Arabien jetzt Auto fahren dürfen und die Frauen im Iran sogar ins Stadion, Fußball gucken. Da wollen wir mal nicht übertreiben.) in Kontakt mit Cannabis. Meistens geht´s so los. Es wird gern und viel geraucht und der Jugendliche merkt: Das macht nicht abhängig. Dann lernt er Leute kennen die seit 30 Jahren kiffen, Familie und Arbeit haben und gut klarkommen. Ergo fühlt der Jugendliche sich verarscht. Und glaubt auch nicht mehr, was über harte Drogen erzählt wird.

Und da er ja durch die Kriminalisierung von Cannabis schon in Kreisen verkehrt wo es auch viele andere Sachen gibt ist die Hemmschwelle gegen null. Also wird lustig drauflos probiert. Und da wird´s gefährlich. Ich kenne mehrere Leute die durch´s erste Mal LSD in eine Psychose gerutscht sind. Mit denen kann man nicht mehr viel anfangen. Sowas ist echt gefährlich, wenn überhaupt sollte man die ersten 10 Mal LSD NIE alleine machen. LSD überrollt einen und macht was es will. Und psychisch labile Leute holen sich einen ab. Der nie wieder geht.

Wer nicht so der Halluzinogen-Typ ist (eigene Spezies) probiert Koks. Kurzzeitig ganz witzig aber ne echte Bitch. Macht überhaupt nicht körperlich abhängig aber dafür relativ wahnsinnig. Irgendwann wird´s zu teuer, dann kommt das Heroin usw.

Heroin ist ein Rätsel für mich. Ich hab´s 1 Mal hochgezogen (Nase) und fand das soooo scheiße. Warum macht man das freiwillig? Davon ab, was hier so verkauft wird ist kein Heroin. Da sind nur zwischen 6 und 10 Prozent drin. Der Rest ist Strychnin, Paracetamol, zerstoßenes Glas, Zitronentee-Pulver und sogar Katzenstreu. Leute spritzen sich Katzenstreu. Die Welt ist wie ein David Lynch Film.

Übrigens ist reines Heroin, vernünftig dosiert weniger ungesund als Zigaretten.

Wenn die Schore mal mehr enthält (15% oder so) dann sterben die Junks wie die Fliegen. In einer Nacht 1992 sind 6 Leute die ich kannte gestorben. War zu gut, das Zeug. Eine war erst 18. Doof, sowas.

Ich kann natürlich nur über mich selbst reden, so mancher hat schon ne Psychose durch Gras gekriegt, obwohl das falsch formuliert ist. Eine Psychose hat man schon lange, Drogen können die aktivieren. Es wurde nie erwiesen, das Drogen Psychosen ERZEUGEN. Die sind vorher schon da.

Also, lieben Heranwachsende und Heranwachsendinnen ( Anruf von EMMA gerade ), hier kommen Drogentips von einem, bei dem viele erstaunt sind das er noch lebt:

Gras und Haschisch sind sehr ungefährlich. Amphetamine kommen erst wie ein sehr guter Energy-Drink aber die Toleranz geht schnell hoch. Einen Tag später kommt das nur wie Kaffee. Ich verschenk dann den Rest immer. Bringt eh nix mehr.

Halluzinogene sind schwierig. Cannabis ist ja eigentlich auch eins aber da winken wir mal ab. LSD, wie gesagt. Pilze (Magic Mushrooms) sind wie LSD light, prima für Anfänger. Außer Hawaii. Die sind fies. Total die Finger von lassen: Engelstrompete. Ist eine Stechapfel (Datura) – Art und sorgt für Halluzinationen DIE MAN GLAUBT (sogar bei LSD weiß man das man halluziniert. Bei Trompete nicht.). Da sind schon Leute auf der Autobahn rumgelaufen, einer hat sich Zunge und Penis mit einer Heckenschere entfernt, einer hat einen Köpper von der Garage gemacht, auf den Parkplatz. Niemals Engelstrompete!

Kokain ist viel zu teuer und führt fast immer zu „Heroin“.

Extacy kann alles mögliche enthalten: MDMA, MDME, MDA, MDE . Ich find´s ungefährlich weil die Wirkung mich nervt. Ist aber bei jedem anders. MDMA kann man auch pur kaufen, wenn man Lust auf Paranoia hat. Ein Kollege beschreibt es so: „Wenn man von MDMA runterkommt, alle Rolläden runter, Telefon aus und ein dickes Messer auf dem Tisch.“. Passt.

Über Crystal Meth weiß ich nicht viel, so bescheuert war ich früher auch wieder nicht. Ich hörte, man soll danach so nüchtern sein wie nie zuvor. Und man kann nix essen, trinken und pennen für 3 Tage. Ich schlafe sehr gern und nehme Drogen bestimmt nicht um nüchterner zu werden.

Ich bin für die Legalisierung aller Drogen. Soooviel Kriminalität könnte man einfach beenden, weil´s sich nicht mehr lohnt. Und wenn vernünftig informiert würde, welche Substanz was macht dann wär das mal Aufklärung. Nur sagen: „alle Drogen sind böse“ bringt wirklich niemandem was.

EDIT!!! Hab ich vergessen: Ich hab schon als Kind nicht verstanden warum nur Leute Drogenaufklärung machen, die mit dem Thema überhaupt nichts zu tun haben. Drogenaufklärung sollten USER machen.

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Heute ist Weltdrogentag!

  1. emmitsomo schreibt:

    najaaaa…. also ich find immer noch, das Legalisierung zu gefährlich ist…

    (Mein „Z“ will heute nicht, Schei****tastatur…)

    Gefällt mir

  2. refoexac schreibt:

    Komisch finde ich auch, woher die Zahlen der weltweiten Konsumenten stammen. 278 Millionen ??
    Das ist doch ein Scherz. Denke mal, die Dunkelziffer ist gigantisch viel höher.
    Bin gespannt, ob ich das noch erleben werde, wenn dieses grosse Verschleierungstheater Namens: „unsere heile Welt“ endgültig zu bröckeln beginnt. Diese unheilvolle Pflaume ist schon mehr als überreif …

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Irgendwann haben sie mal gesagt, in Deutschland kiffen ca. 2 Millionen Leute. Ich schätze nur im Ruhrpott sinds weit mehr. Im Radio haben sie mal die Hersteller von Blättchen angemailt und nachgefragt wieviele Päckchen der etwas größeren Blättchen verkauft werden pro Jahr. Antwort: 650 Millionen. Und in jeder Packung sind 10-20 Blättchen. Das passt schon eher. 🙂

      Gefällt mir

  3. jakobswegohnegeld schreibt:

    Das sehe ich auch so und biete jedem der Fragen hat…an….mich zu Fragen…ich bin seit über 30 Jahren Heroin (MY FAV.) ABHÄNGIG….aber ich nehme eigentlich alles ….also doch eher polytox….und habe es bis heute nicht geschafft mich der eisigen umklammerung der opiate zu entziehen….trotz 6 Therapien….und obwohl ich erst durch die Schore mein Leben so richtig versaut habe….5 mal wurde ich mit Pola…Metha…oder Subotex substituiert…und ich wollte schon oft aufgeben….but…i keep on fighting

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Ich bin bei Opiaten nicht so im Thema, außer Substanz T. Ich kenne aber einige die da auch ausgiebige Erfahrung haben. Alle die da weg von sind haben entweder einfach aufgehört und ne Woche mit dem Affen zusammengewohnt, oder sie haben´s mit Alkohol gemacht. Optional mit etwas -cepam. Ich glaube, polytox gibt´s nicht. Das richtige Wort dafür ist gierig. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.