Der Voice of Germany Skandal oder warum Rückschruppen nicht hilft

Und wieder was aus dem Bereich public transportation. Man erlebt da aber auch ständig was. Ich hab da richtig Mitleid mit Autofahrern und ihrem langweiligen Weg zur Arbeit. Die können vielleicht während der Fahrt Musik hören, rauchen, trinken, Koks ziehen und masturbieren aber das wiegt nicht meine Erlebnisse auf. Auf jeden versuche ich mir das einzureden. So wie Obdachlose über Freiheit…ich schweife ab.

Heute morgen, 5.27am. Ich stieg tollkühn in den Bus, und gleich 2 Busfahrer begrüßten mich. Der am Steuer war nämlich ein Neuer (die Rechte auf diesen Titel hat Gunter Gabriel). Und der daneben stand sollte auf den aufpassen, nicht das der abhaut. Und er sagte ihm auch wo er überhaupt lang muss.  Der Kutscher kannte also nicht so den Weg.

Aber pfiffig und gewitzt versuchte er dieses Manko mit persönlichen Anekdoten und Kommentaren zur aktuellen Umgebung („Hier ist ein Reiterhof.“ Kann man wohl von ausgehen wo es doch in NRW nur ganz wenige wilde Pferde gibt.) auszugleichen. Sein Aufpasser war schon sichtlich angepisst.

Zweimal bog der Bus-Azubi falsch ab, abgelenkt durch sein eigenes Gelaber. Sein Anleiter wurde sauer: „Mit links mein ich links!“. Durch das Zurücksetzen und Rangieren verloren wir Zeit und in der Fantasie sah ich meinen Anschlussbus schon wegfahren. Und wirklich, mein Bus stand da schon als wir ankamen. Geistesgegenwärtig as fuck rief ich nach vorne: „Könnt Ihr den 62er anfunken, das der auf mich wartet?“. Der „Fahrer“ machte einfach hinten die Tür auf. So musste ich hinten um den Bus rum und VOR dem anderen Bus her, hoffend das der mich sieht und nicht losfährt. Ich will mal spektakulär sterben und nicht bei so einer Kacke.

Der Rest der Fahrt verlief ok. Auf der Arbeit hörte ich, ich würde Montag Ärger bekommen, weil ich Freitag pünktlich Feierabend gemacht habe. Ich hatte neulich erst Ärger weil ich mir einen Kaffee geholt habe. In dieser Firma kann man Ärger für atmen bekommen, scheint mir. Aber Ihr kennt mich, sowas prallt von mir ab und/oder läuft an mir runter. Mein Leben ist besser als denen ihrs. Sollen sie sich in der Firma wichtig machen, sonst haben sie ja nix, die armen Säue.

Um 11 am hatte ich dann auch den Hals voll von dieser Woche und beendete sie. Als ich dann umstieg waren wieder die beiden von heute morgen im Bus. Der „Fahrer“ redete immer noch über sein Leben (der hat aber mal wirklich viel ausprobiert was alles nicht so lief) und der Anleiter sah verzweifelt bis suizidal aus. Der hatte sich echt die letzten 5,5 Std. diesen Käse angehört. Sowas kann einem doch niemand bezahlen.

Fazit: Manche angehende Busfahrer sollten sich einen Opel Corsa holen und das Maul halten. Der Opel Corsa ist optional. Der Autor wundert sich gerade wie der hierhin…ich geh jetzt pennen. War ne lange Woche.

Den folgenden Song sollte man sich mal in Ruhe anhören:

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Der Voice of Germany Skandal oder warum Rückschruppen nicht hilft

  1. feldlilie schreibt:

    Genau genommen gibt es in NRW sogar die einzige Wildpferdeherde in Deutschland. Eigentlich sogar in Europa. Die sind ziemlich süß, die Pferde. Ich bin sicher, Du hast noch viel mehr geschrieben, aber ich bin zu müde, um mich an den Rest zu erinnern.
    Gute Nacht.

    Gefällt 1 Person

    • derpeavy schreibt:

      Gleichfalls. Und die wilden Pferde hier beunruhigen mich. Ich hab etwas Angst vor Tieren die größer sind als ich.

      Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        Äh… die haben ein Stockmaß von 1,30 ungefähr. Ich glaube, das schaffst Du, oder? (Falls nicht, entschuldige, ich wollte nicht in Deinem Schmerz wühlen…)

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Doch, die kriege ich hin. Die mach ich, wie Asis sagen. Ich bin da auch nicht sooo ängstlich, ich hab schon echt große Pferde oral mit Karotten befriedigt. Nur werde ich mich niemals wieder auf so ein Tier setzen, der Drops ist gelutscht.

        Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        Wir hatten mal eins. Er war das zweitgrößte Pferd im Stall, aber das wusste er nicht (das größte war ein Friese, die sind RIESIG). Er meinte, er sei ein Hund (jedenfalls benahm er sich so), und wenn ein Kind kam, ließ er den Kopf fast auf dem Boden schleifen um sich klein zu machen. Er war süß. Ich vermisse ihn.

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Ich rate mal drauflos, sind diese Riesenpferde Kaltblut oder -blüter? Weil eine Freundin hatte auch mal so ein sehr großes Pferd. Ich fand es echt kaltblütig, es hat Menschen konsequent ignoriert wenn kein Leckerchen im Spiel war.

        Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        Ja, die sind enorm kaltblütig. Wenn man sich auf die draufsetzt, friert einem der Hintern ab. Deshalb haben Reiter auch immer diese Lederflicken auf den Hosen.
        Ich hatte überlegt, ein Bild von einem Shire Horse hier anzufügen, aber das sprengt die Grenzen Deiner Seite. Die sind echt sehr, sehr groß…

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        So wie Saurier?

        Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        Kommt natürlich auf den Saurier drauf an. Es gibt schon kleine, knuddelig-süße Dinosaurier. Die frisst so ein Shire Horse zum Frühstück. Und dann gibt es die großen Saurier, die so ein Shire Horse zum Frühstück fressen.
        So isses, das Leben…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.