Kapitalismus, Demokratie und Charlie Manson: Alle tot.

Nachdem der Kapitalismus schon vor einigen Jahren glaubhaft belegen konnte das er nicht sooo toll funktioniert (Milliarden und Abermilliarden um Banken zu retten) konnte auch die sogenannte Demokratie jetzt endgültig klarstellen: Das klappt irgendwie alles nicht so.

Nachdem wir rechtschaffenen Bürger am heiligen Sonntag zum Wahllokal mussten um uns zwischen verschiedenen hochbezahlten Laberköppen zu entscheiden müssen wir uns jetzt vorwerfen lassen wir hätten so scheisse gewählt daß das so nix wird.

Das wir uns überhaupt entschieden haben macht überhaupt keinen Sinn wenn dann nur nach Prozenten koaliert wird um ne Mehrheit zu kriegen. Hätte mir vor 20 Jahren jemand erzählt die Grünen koalieren mit der CDU, ich hätte den psychiatrischen Dienst angerufen. Wer weiß, vielleicht koaliert die AfD bald mit der Linken? (Oder sagt man mit DIE LINKE? Klingt beides falsch. Also grammatisch.) Hitler und Lenin waren doch eigentlich Jungs vom selben Schlag. Draufgänger. Anführer. Irre. Also bald die linke Alternative für Deutschland? Only time will tell.

Gleichzeitig mit der deutschen Demokratie ist mit 83 Jahren Charles Manson gestorben. Der weltweit einzige Serienkiller der nie einen Menschen getötet hat. Aber er hat wohl Leute manipuliert bis die das dann machen. Was da genau gelaufen ist wird man nie erfahren. Ich glaube, er hätte mit guten Anwälten sogar aus der Sache rauskommen können, nachzuweisen war ihm ja eigentlich nicht viel. Aber der gescheiterte Musiker (Ich hab eine CD mit Songs von ihm. Das ist soo unterirdisch grottenschlecht.) witterte Ruhm und ging vor Gericht und in Interviews so irrsinnig ab das er schuldig gesprochen und doch noch berühmt wurde.

Ich konnte ihn anhand der Interviews und so gut leiden, so von der Art her, er hatte wirklich enormes Charisma (kein Häftling hat jemals soviel Fanpost bekommen) und einen tollen Humor. Habe über Videos und Dokus über ihm oft herzlich gelacht. Was genau er getan hat darüber streiten heute noch alle. Ich halt mich da raus. Weil man´s eh nie rauskriegen wird. Und auch wenn er Menschen auf dem Gewissen hat war er trotzdem ein lustiger Typ. Schließt sich ja gegenseitig nicht aus.

Jetzt noch die Musik. Zum anhören. Necro, ein Rapper, nicht jedermanns Sache aber: Charlie singt auf eine Art auch mit. Ist also doch noch auf einer Kauf-CD gelandet. Und so nimmt doch noch alles ein gutes Ende.

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kapitalismus, Demokratie und Charlie Manson: Alle tot.

  1. gegenvernunft schreibt:

    Hitler hat auch nie jemand getötet 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s