Spinnen, Hühner und Angst.

Hallo liebe Mitmenschen! Erstmal: Ich hab den letzten Eintrag gekickt weil der mir im Nachhinein echt nicht mehr gefallen hat. Ich überarbeite den aber noch, bzw. wird er sehr viel länger als vorher. Ja ich weiß, das verspreche ich oft.

Neulich flanierte ich hier in der Gegend herum, es war schon dunkel. Da bemerkte ich einen SEHR grossen Schatten einer Spinne neben mir auf dem Bürgersteig, bestimmt so 75 x 60 plusminus 10 cm. Dividiert durch Karl Heinz Rummenigge. Nee, das war nur ein Jux, tüdeldü. Der Schatten war auf jeden recht groß, bei einem Arachnophobiker (das wär ein cooler Name für einen Rockerclub: Arachnopho-Biker) hätte das bestimmt einen mittleren Adrenalin-Tsunami ausgelöst. Natürlich war wieder mal nicht die Twilight Zone am Werk, die (kleine) Spinne hatte ihr Netz einfach direkt unter einer Strassenlaterne gebaut. Natürlich hatte ich KEIN Phone dabei, das nehm ich nur mit wenn ich´s nicht brauche. Was wär das ein tolles Video geworden.

Themawechsel, es tut zu weh: Warum nennt man Hähnchen eigentlich Hähnchen? Das ist die Verniedlichung von Hahn und was wir da so essen sind Hennen. Keine Hähne. Denn die werden nach dem Schlüpfen sofort geschreddert. Die Hühnerwelt ist sehr männerfeindlich. Ich werde ab jetzt mit gutem Beispiel vorangehen und immer nur: „Hennchen“ bestellen. Falls ich das jemals bestellen sollte, so halbe Vögel auf dem Teller finde ich sehr abtörnend. Und den dann mit fettigen Fingern irgendwie mundgerecht sezieren…nee, echt. Ich habe mal ein Jobangebot gelesen: Hühner einfangen, töten und in Maschine einhängen. Vollzeit. Vor jedem der das länger als 2 Wochen macht habe ich Angst.

Angst ist auch so ein Thema, finde ich. Eigentlich ist alles ein Thema, wenn´s themenbezogen ist oder auch nicht. Diesen Absatz breche ich hier ab. War nix.

Angst. Heutzutage salonfähig, früher ein no-go. In den 80ern wurden viel mehr Wohnungen aufgebrochen als jetzt, in „normalen“ Gegenden entstanden Türken- und Spätaussiedler-Ghettos was ein Fehler war. Damals hat sich aber kein erwachsener Mann da hingestellt und rumgetönt was er für Ängste hat. Das ist heute anders, tausende mit Islamisierungsphobie (Pegida, AfD usw.) schreien heraus was für eine Angst sie haben und vor wem und was. Sie outen sich konstant als feige. Hätte früher NIE jemand gemacht. Generation pussy. Lasst Euch mal Eier wachsen.

Passend zum Thema Hühner und Eier:

Na, wer schafft es bis zum Ende?

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Spinnen, Hühner und Angst.

  1. emmitsomo schreibt:

    Meine kleine Spinne in der Badezimmerecke wächst und gedeiht, und wir unterhalten uns nach wie vor. Die kommt immer raus, wenn ich bade… Finde ich gruselig/lustig, weil ich eigentlich Angst hab vor Spinnen, aber die ist mir ans Herz gewachsen. Komisch. Und ich hab letztens eine Art Spinnweben im Licht gesehen, draußen, da dachte ich, mensch, das MUSS ein Monstervieh sein, so vom Baum runter zum Gehweg und sonstwohin, aber bis jetzt ist mir das nicht passiert, von einer Tarantel und so überfallen zu werden… ich brech hier ab.. *grins* falls das Spinnenphobiker lesen, nicht so toll. Daher nehm ich Rücksicht und schweige dazu ab hier. 😀 Der Abend is eh gerettet, peavy, dank Horrorgeschichten vom peavy. 😉 Und ich sitz hier alleine. Aber kein Problem, überhaupt nich….

    Gefällt 1 Person

    • derpeavy schreibt:

      Bist nicht alleine. Und Taranteln gibt´s hier gar nicht. Das Schlimmste was passieren kann sind Haus- und Wolfsspinnen, die können schon recht groß werden. Kreuzspinnen hab ich dieses Jahr echt viele gesehen, die selber sind recht klein aber die bauen riesige Netze. So ein Netz ist übrigens für maximal 2 Tage geplant, dann ist die Spinne woanders.
      Frauchen hatte auch Probleme mit Krabblern abe mittlerweile macht sie auch das Becken der Fauchschaben. Und die kleinen Bastarde sind sowas von schnell… Konfrontation hilft, sonst nix.
      Und dankeschön 😉

      Gefällt mir

      • emmitsomo schreibt:

        Kein Problem… 😉 Also ich glaube, das ist ne Kreuzspinne, aber die ist immer da und ihr Netz hat sie ganz intelligent unter die Fensterecke gebaut, als wüsste sie genau wo das Fenster noch hergeht, also ich staune da immer… oder sie ist eine von den neu hergezogenen schwarzen (braunen) Witwen, die sollen ja auch mittlerweile hier sein. Klein und dunkel ist sie. Und rennt wie der Teufel wenn ich sie anpuste, manchmal, manchmal macht ihr das nix… 😉 Die haben selber solche Angst vor uns, eigentlich können die auch angreifen aber das machen sie nie, eher fürchten sie sich. Und die wollen eh nur in ihrem Netz sein. Letzens musste ich auch noch erleben wie eine die andere fraß, das war übel. Aber da fraß die dünnere die dickere. Sowas gibt’s leider auch.
        Danke Dir peavy, das beruhigt mich, dass ich nicht alleine bin… 🙂

        Gefällt mir

  2. blogbellona schreibt:

    hab mich schon gewundert, der letzte eintrag dürfte ja so’n bisschen auf meinem mist und meiner frage der woche gewachsen sein, wa?! 😉 also, ich will den gerne noch mal lesen, so richtig, tiptop überarbeitet! 😉

    Gefällt mir

  3. evaimnorden schreibt:

    Danke. So kenn und lieb ich dich. Und ohne allen Fleischfressserpussies ohne Eier zu nahe treten zu wollen: Heult doch!!!
    LG DasEv (sich genüsslich die Chicken-Nuggets-finger lecken, die einst einen Hahn mitgeschlachtet haben)…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.