Ich HERZ Öffentliche Verkehrsmittel.

Echt mal. Die meisten die Bus und Bahn fahren (müssen) hätten lieber ein Auto oder gar eins mit Chauffeur. Ich nicht. Ich bin gerne so unterwegs. Ich bin auch gerne Fußgänger und Radfahrer, aus dem gleichen Grund: Man erlebt die Umgebung, also die Welt, viel intensiver. Im Auto ist man mit Tunnelblick unterwegs und hört meistens Musik. Man ist nicht richtig in der Welt, man reist in einem mobilen Ersatz-Zuhause hindurch. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, unterwegs Kopfhörer aufzusetzen um Musik zu hören. Gibt doch soviel NEUES an Geräuschen. Vögel die sich unterhalten, Menschen die sich unterhalten. Visuell natürlich genauso, man kann hingucken wo man will: Überall ist irgendwas. Wozu dann Menschen auf ihr Telefon starren kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Aber primär geht´s um de Öffentlichen hier. Fast wieder abgeschwiffen. Ich fahr jetzt seit einem Monat durch die Innenstadt und muss auch da umsteigen. Was ich da schon alles erlebt und gesehen hab!

  • Heute morgen: Ein Maximalpigmentierter (für Sachsen: Neger) telefoniert lautstark. Er lacht dabei oft. Bei genauerem Hinsehen stellt sich heraus: Er hat überhaupt kein Telefon, er macht die Telefon-Geste (kleiner Finger und Daumen).
  • Da unser Stadtteil seit langer Zeit und auf lange Sicht komplett umgebaut wird, wegen einer Straßenbahnlinie gegen die wirklich ALLE sind, fährt Schienenersatzverkehr. Man muss mit dem Bus zur Bahnhaltestelle. Die Busfahrer scheinen alle strafversetzt zu sein, schon 3 Mal fragte der Fahrer uns (die Fahrgäste) wo denn überhaupt die Haltestelle ist.
  • eine Tieraktivistin erzählt sehr laut und emotional ihrem peinlich berührten Kumpel wie schlimm die Menschen die Tiere behandeln. Und isst dabei ne große Tüte Mc Donalds leer. Ich war kurz davor sie zu fragen ob sie glaubt was sie isst wurde totgestreichelt.
  • Ein Kontrolleur-Team kommt rein wie Police Squad itself. Spiegelbrillen, Kaugummi, Hemd weit offen, Kettchen. Garantiert alle bei den Pigs nicht genommen worden. Bauen sich mächtig auf, gucken echt böse – aber kontrollieren nicht. Wohl vergessen.
  • Ich steige in eine Bahn, die menschenleer ist. Zur Rush-Hour echt komisch. An der nächsten Station fährt die Bahn sehr langsam durch, hält aber nicht an. Auf den Anzeigetafeln steht: NICHT EINSTEIGEN. Die Wartenden regen sich auf und zeigen auf mich. Irgendwas läuft falsch, denke ich. Kurze Zeit später hält die Bahn mitten auf der Strecke, der Fahrer macht sein Führerhaus zu und kommt zur anderen Seite. Als er mich sieht bekommt er einen Schreck: „Was machst Du denn jetzt hier?“. „Ich wollte nach Hause fahren.“. „Ja aber wie bist Du hier reingekommen?“. „Die Türen waren offen. Da bin ich ganz normal eingestiegen.“. Die Bahn fuhr dann in die andere Richtung wieder zurück, so das ich da aussteigen musste wo ich als VIP an den Wartenden vorbei gefahren war. Auch doof.
  • und das Schönste zum Schluss: Hab heute einen gesehen, mit dem ich früher in Wanne-Ekel oft zusammen auf die Bahn wartete. Ich scheine ihn inspiriert zu haben, er hat die Haare jetzt wie ich.

Noch passende Mucke? Ich hab was, das GEHT NICHT passender:

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ich HERZ Öffentliche Verkehrsmittel.

  1. Lilith schreibt:

    Bah, ich hasse die Öffentlichen. Aber hierfür —> „Ich würde auch nie auf die Idee kommen, unterwegs Kopfhörer aufzusetzen um Musik zu hören. Gibt doch soviel NEUES an Geräuschen. Vögel die sich unterhalten, Menschen die sich unterhalten. Visuell natürlich genauso, man kann hingucken wo man will: Überall ist irgendwas. Wozu dann Menschen auf ihr Telefon starren kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.“ … könnte ich meinen Mr. P, the best Peavylicious ever, knutschen. Das könnte ich geschrieben haben. Du. DU!

    Gefällt mir

  2. Berta schreibt:

    Ansich finde ich diesen Eintrag ja wieder genial. Und ich habe auch paarmal gefeiert beim Lesen. Bin aber über einen Passus gestolpert. Der gefällt mir nur, wenn er witzig gemeint ist. Bin da aber gerade ein wenig am Zweifeln…

    Gefällt mir

  3. blogbellona schreibt:

    also ich liebe autofahren. und noch mehr liebe ich es, seit ich mein kind habe. ich freue mich des lebens, demnächst wieder die zum kotzen lange, stauige strecke auf arbeit zu fahren, weil ich diese strecke dann ALLEINE fahre. mit sehr sehr lauter musik. und gesang meinerseits. schade, dass ich nicht mehr rauche, so tagsüber, das war noch geiler, mit kippe inne gusche! 😀

    hatte der neger (bin brandenburgerin) denn vielleicht handschuhe an. weil, ich hab von mtm mal solche zum nikolaus gekriegt. mit bluetooth und so sprechfunktion. wirklich jetzt. da musste man die finger auch so telefon-like in stellung bringen. dass ich wegen dieses absolut dämliches geschenks ein fass aufgemacht und geheult habe, ist hoffentlich klar. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.