Hullo!

Hullo! So grüßen mich in Foren immer Ausländer (englischsprachig) wenn ich mal mit denen telefoniert oder geskyped habe. Denn ich sag immer: „Hallo“ und nicht: „Hello“. Und ich sag: „und“, nicht: „and“. Man versteht mich trotzdem und ich habe in einem Pubertätsforum gelesen Frauen stehen auf Englisch mit deutschem Accent. Wenn man dann noch was französisches wie: „Accent“ einbaut ist das Leben ein nie endender Porno. So denkt man als Jugendlicher nüchtern und als Erwachsener nach viel zu viel.

Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch, in Dortmund-Nordstadt. Die Ecke nennen manche schon: „no-go-area“, was ich aber für sehr übertrieben halte. Da ist der Ausländeranteil sehr hoch, plus Alk/Drogenleute, Kriminelle und Leute mit psychischen Problemen trifft man da auch oft. Ich find´s da trotzdem nicht gefährlicher als anderswo, auf jeden solange es hell ist. Nachts sollte man da echt nicht alleine spazierengehen. Man muss es ja nicht drauf anlegen.

Die Firma war ok, falls die mich nehmen sind meine Chefs 2 Türken. Ja, ich geh für Ausländer arbeiten. Denn wenn´s klappt zahlen die mir 4 € mehr als die letzte Firma. Eat this, AfD. Mir nehmen die Ausländer keine Arbeit weg, die besorgen welche. Ausländer nehmen sowieso keinem die Arbeit weg. Wie oft hatte ich schon viel zu tun und NIE kam ein Ausländer der sagte: „Ich mach das schon.“. Auch im Bekanntenkreis ist das noch keinem passiert.

In so no-go-areas dominieren so gewisse Geschäfte: Sportwetten, Trinkhallen, An- und Verkauf, Döner Kebap, Netto. Und Brautmoden. Keine Ahnung warum, aber in Gegenden wo sich keiner hintraut gibt´s immer Brautkleider ohne Ende. In der Do-Nordstadt isses schon schlimm aber ich hörte aus ganz Deutschland und sogar den Niederlanden kommen Menschen nach Duisburg-Marxloh, der offiziell schlimmsten no-go-area im ganzen Pott um Hochzeitskleider zu kaufen. Meine Theorie: Das ist heutzutage die einzige Möglichkeit ein Brautkleid zu kaufen ohne das ein Kamerateam um die Ecke kommt. Lieber zwischen Tritten und Teleskopschlagstöcken als zwischen Tüll und Tränen.

Ich hab ein neues Telefon. Und morgen mach ich eine tolle Fotoserie, wenn ich unterwegs bin. Bin ich nämlich morgen. Volles Programm unterwegs, bitch. Wohin? Zu so Orten, Sachen klarmachen, Zeugs erledigen, daily business. Und daher mache ich jetzt auch schlafi-schlafi. Nightay Euch allen! Träumt was schönes.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Hullo!

  1. emmitsomo schreibt:

    Also ich sitze nicht umsonst zuhause rum, sondern weil die sogenannten Deutschen mir mehrheitlich den Job weggenommen, bzw, gar nicht erst gegeben haben, weil sie glauben im Recht zu sein, und Angst um einen weiteren von einer „angeblichen“ Muslimin weggenommenen Arbeitsplatz haben (muslimische Afrikaner klauen ja immer, rauben und brandschatzen und sind fauul wie Bolle, kiffen den ganzen Tag und wissen nichts und langsam sind sie auch, wurde mir immer wieder zur Last gelegt, obwohl ich lediglich nicht eingewiesen wurde wie es sich gehörte, nur weil sie mich eben eh nie behalten wollten, aber das wurde natürlich nicht gesagt, sondern gelogen dass die Balken sich bogen.)… Ich habe mein Fett weg gekriegt und nö, verzeihen kann man das nicht. Habe jetzt gehört, dass meine alte „Chefin“ auch ihr Fett weg gekriegt hat weil sie so ein brutales Wesen hat und die ist auch weg vom Fenster, aber daran bin ich sicher (leider) nicht schuld. Jaja, die Deutschen. Bei meinem letzten Arbeitgeber kam dann während ich noch da war (eigentlich war ich gerade erst gekommen und dann schwupps auch schon ganz bald wieder gegangen, weil ich wie viele andere erkältet war…) einer, der ordentlich aufräumen wollte und erstmal den „Kanaken“ und Indern und allen die so ausländisch aussahen, verbot, sich auf der Arbeit in ihrer eigenen Sprache zu unterhalten. Sowas von rassistischem Schwein. Na, wenn die mir mal im Dunkeln begegnen. Aber wie gesagt, es hat wohl irgendwann nach mir so schlimm geknallt, dass die beiden Firmen nicht mehr miteinander arbeiten, lol, ich wünschte es wäre wegen mir… egal, ich würde beide nicht mehr mit dem Hintern anschauen, und ihnen dennoch den Mittelfinger ganz gelassen zeigen (diesen Frauenvergewaltigern und Machos und Mannweibern und Sklaventreibern von Vodafone und Konsorten… schlimmes Volk das. Deutsch und Dumm. 😉

    Gefällt mir

    • Lilith schreibt:

      Ist bei uns auch so und ich finde das gut. Wir haben überwiegend polnische MA, die keinen Fatzen Deutsch sprechen und das auch nicht wirklich lernen wollen. Ich finde schon, dass man in einer deutschen Firma Deutsch sprechen sollte und in einer spanischen Firma Spanisch usw., damit man die Anweisungen der Vorgesetzten verstehe kann. Das hat mit Rassismus nichts zu tun.

      Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Beim vorstellen war da ein Typ, dem musste die Sekretärin helfen, den Personalbogen auszufüllen. Er wusste nicht, was Vor- und Nachname ist, er verstand eigentlich überhaupt nix, die Tippse hat ihm das alles ausgefüllt. Und bei Geburtsort kam: Dortmund, 1976. Ein 40-jähriger gebürtiger Dortmunder kann kein Deutsch. Das ist schräg.

        Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Du kommst gaaanz slightly paranoid rüber. Ich mein klar gibt´s überall Rassisten und doofe Leute. ABER da sind ja noch die anderen, so wie ich. Und du. Ich mein nur, steiger dich da nicht so rein. Es gibt wirklich viele Deutsche, die in Ordnung sind. Leute, die in Ordnung sind gibt´s überall. 🙂

      Gefällt mir

      • emmitsomo schreibt:

        Naja, mit paranoid hat das so nichts zu tun. Und es gab für die Anweisung keinen Grund, da jeder von denen Deutsch sprach und auch die Anweisungen auf Deutsch verstanden hat. Das war einfach so. In den Pausen darf man jawohl miteinander reden wie man will, oder nicht? Ich spreche selber nur Deutsch und dann Fremdsprachen, also mir galt das eigentlich nicht mal, aber ich bin ja auch immer gemeint weil man mich immer als muslimisch und ausländisch einstuft ohne zu fragen (was ich zum Kotzen finde, denn ich bin es schlichtweg nicht, ich frage ja auch nicht andere ob sie katholisch oder sonstwas sind…)
        Ich hab das halt alles gefressen, sorry, wenn ich da so abgehe, aber für mich ist es vielleicht schlimmer als für andere, die nicht Mischlinge sind, und wer nicht in der Haut steckt, kann das nicht nachvollziehen. Ich weiß ja auch nicht, wie es ist, nur eine Rasse zu sein und bevorzugt zu werden, oder einfach nicht rassistisch angegangen zu werden. Aber das mit dem laufen in anderer Leute Schuhe, das verstehen hier nicht viele, schade eigentlich. Die sind ja auch meistens keine Indianer.
        Und die Leute die in Ordnung sind, stimmt, Du bist in Ordnung, viele Deiner Leser sind in Ordnung, das mag sein, aber ich hab nicht viele Leute getroffen im Berufsleben, die in Ordnung sind, Höchstens hochnäsige Personaler, die nicht nett waren und denen ich grundsätzlich egal oder ein Dorn im Auge war, aber man sieht ja wo das für die enden kann. Manchmal sieht man hinterher, wie Gerechtigkeit aussehen kann…

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Darf ich mal fragen, wo Du wohnst? Nur so ungefähr…

        Gefällt mir

  2. refoexac schreibt:

    Das hab ich als Jugendlicher auch immer gedacht, dass mein Leben voll Porno wird. Hab immer darauf gewartet, dass das endlich mal losgeht. Jetzt bin ich 38 und warte immer noch 😇😂

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Das wird schon noch. Wir können ja mal hier einen Aufruf machen oder so. 🙂

      Gefällt mir

      • refoexac schreibt:

        ich wünschte mir eher, das die gesamte Menschheit einen unverkrampfteren Umgang mit Sexualität pflegen würde. Ein Netz voll mit Pornos, aber im Real Life alles Prüde, politisch wie gesellschaftlich. Kein anderes Thema ist so mit Vorurteilen, Tabus, religiösen Dogmas behaftet, wie dieses.
        Warum nur, macht es sich der Mensch so schwer.

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Das ist wirklich seltsam. Und diese Doppelmoral ist besonders eklig. Ich hab mal in einer Firma gearbeitet, wo so wichtige Aktionär-Japaner zu Besuch kamen. Uns wurde gesagt, wir dürfen auf keinen Fall BILD-Zeitungen mit Tittenfotos herumliegen lassen, Japaner fänden sowas anstößig.
        Ich hab gefragt, ob wir lieber vollgeschissene Unterwäsche oder Tierpornos liegen lassen sollen. JEDER weiß: Das allerkrankste Material kommt immer aus Japan, ob das Porno oder Gewaltfilm ist. In einem Land wo man benutzte Unterwäsche an Automaten ziehen kann finden Leute was anstößig?

        Gefällt mir

      • refoexac schreibt:

        😂 das mit den Automaten hab ich auch schon gelesen. Diese Japaner sind wirklich total verdorben 😂 Ne echt jetzt. Dem Kleinen wird Angst gemacht, bloss keine Nippel zeigen und der Reiche kann sich alles erlauben. Das ist ja die Botschaft, die der Kapitalismus überall aussendet, hey, werde reich und du kannst dir alles erlauben, weil du hast dann das Geld(=Macht) dazu.

        Es gibt nur zwei Klassen Menschen, die Frei sind, der Reiche und der Gesetzlose. Alles dazwischen schaut in die Röhre (sprichwörtlich)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.