You can´t beat my Beet!

Ich hatte letzte Woche Urlaub. Ich fand den Zeitpunkt gut, denn Ende Februar geht ja die Gartenarbeit los. Samstag bis Dienstag war ich von anderen Dingen wie Joyrides mit C-Promis, Kunstprojekten mit behinderten Tieren und Bier abgelenkt. Könnte sein, das es nur Bier war und dadurch die anderen Dinge generiert wurden, ich weiß es nicht. Ich hoffe, das Pippo, der demente Dackel jetzt wirklich bei Zlatko wohnt.

Mittwoch und Donnerstag hat es geregnet. Sehr. Als würde Gott darüber weinen, das ich nicht in den Garten kann. Gestern hat die Heulsuse dann mal damit aufgehört und ich ging ans Werk, motiviert wie 4 Leute die sehr motiviert sind.

STAGE

Hier ist das Schlimmste schon passiert: Der Rasen, oder klugscheißerisch die Grasnarbe ist entfernt. Das ist soo eine Scheißarbeit. Dagegen ist Umgraben lots of fun.

STAGE

Hier sind 2 der Betonteile schon versenkt, die anderen liegen faul herum. Letztes Jahr hatte ich ausgerechnet, das das alles haargenau passt. Scheinbar bin ich davon ausgegangen, das ich die Betonteile nach Belieben zerteilen kann. Denn wenn das so wäre, würde es wirklich exakt passen. So aber nicht. Wie schon mein Oppa immer sagte:

„Bist Du von Substanzen oder dem Alkohol besessen, solltest Du niemals Gemüsebeete vermessen.“.

Naja, nützt allet nix, also erstmal Hauptsache.

STAGE

Na das ist doch fast ein Beet. Nur rechts und links vorne fehlt was. Lesen hier Kampfsportler mit, die so Betonteile durchhauen? Und ja, so super symetrisch ist es nicht geworden. Aber das juckt bei einem Beet nicht, finde ich. In dieses Beet kommen die Kartoffeln, die Erde ist hell yeah und choke full of worms.

Eigentlich würde was von den Beetles passen. Egal:

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu You can´t beat my Beet!

  1. feldlilie schreibt:

    Ich brauche EXAKT sowas für die Chillkröte – willst Du hier nicht auch noch ein bisschen buddeln? BTW, hast Du eigentlich Angst, dass Deine Kartoffeln ausbrechen, oder warum musst Du Betonteile außenrum versenken?
    Wir hatten mal eine alte Betonzisterne im Garten. Die wäre natürlich optimal, aber ich weiß nicht mehr, wo sie geblieben ist. Einen Teil davon haben wir in kleine Stücken geflext, der Rest muss noch irgendwo unter der Erde sein. Hmmm…

    Gefällt mir

  2. safasadjida schreibt:

    Boah watt fleißig beie Sache. Ich hab man bloß das Lenkering-Folien-Haus , also da hab ich die Löcher zugetackert…..

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Ein Folienhaus haben wir auch, ist für Tomaten echt nicht übel. Wir haben aber auch ein richtiges Gewächshaus und das aufzubauen hat mich fast 3 Tage beschäftigt und seelisch tief verletzt. Hunderte von Teilen, jedes anders, nix numeriert oder so, die Anleitung eine üble Kopie von winzig kleinen Zeichnungen. 2 mal dachte ich, ich wäre fast fertig und merkte dann das ich alles wieder demontieren muss, weil die falschen Teile an den falschen Stellen waren.
      Dieses Gewächshaus ist eine Art Tempel jetzt. Das wird öfter geputzt als die Fenster zuhause.

      Gefällt mir

      • safasadjida schreibt:

        Ja, Tomaten waren klasse. Aber die Folien stammen von einem Job, weil wir da Pestizide umpacken mussten und die waren auf Palette mit Folie geschweißt. Da sind zum Teil noch die Labels drauf. Fand ich passend für Tomaten und die Viecher sind gleich vorgewarnt.

        Gefällt mir

  3. blogbellona schreibt:

    ich finde gartenarbeit scheiße. ich hätte meinen urlaub an deiner stelle weiter zum biertrinken und mit zlatko genutzt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s