Wissenswertes über MARS. Naja, mehr oder weniger.

Inspiriert zu diesem Eintrag hat mich nicht Bruno Mars. Aber mal auf gar keinen. Danke für nix also, Bruno.

Mars kann alles mögliche bedeuten: Planet, Schokoriegel, Gott des Krieges, Hersteller der miesesten Mofas der Welt (auf jeden in den 80ern), Nachname von Bruno und natürlich Abkürzung für die beliebte Redewendung: „Mein Arsch riecht scheisse.“.

Ich beginne mit dem MARS-Schokoriegel. Legenden zufolge wurde der Ende des 19. Jahrhunderts von einem sadistischen Chefarzt einer Psychiatrie in Transilvanien erfunden. Es sollte ein Snack werden der für immer und alle Zeit zwischen den Zähnen kleben bleibt und einen so in den Wahnsinn treibt. Und so gab es nur noch MARS, totales Zahnputzverbot und Durchsuchungen der Zimmer (Zahnstocher oder ähnliches). Dutzende Patienten starben qualvoll, mit Karies, völlig verklebten Mündern und wegen Klebedurchfall ebensolchen Ani. Das ist die Mehrzahl von Anus. Oder heißt es Anae? Ani wär witziger. Happy Aniversary.

MARS-Schokoriegel sind heute nicht mehr ganz so schlimm, die Industrie hat an sterbenden Kunden fast kein Interesse. Aber nach dem Konsum kann man sich heute noch das unfassbare Leiden vorstellen, wenn man unterwegs stundenlang versucht das Karamel (jaha, HIER immer noch mit einem L) aus den Zähnen zu kriegen. Ein Esslöffel Zweikomponentenkleber ist weit weniger nervig. Auf dem Gelände, wo die Psychiatrie stand hört man oft von Fällen wo Passanten wie von Zauberhand die Haare und Klamotten mit Karamel eingesaut werden.

Mars kann aber auch was positives bedeuten: Gott des Krieges. Ok, sooo positiv ist das nicht. Eigentlich eher negativ. Wie kann man sich denn als Gott nur auf Krieg spezialisieren? Muss echt ein Arschgott sein, der Mars. Das kann ich hier ruhig schreiben, radikale Mars-Anhänger sind sehr dünn gesäät (mit 2 ä!).

Noch negativer als Krieg sind/waren MARS-Mofas. Ich weiß nicht, ob die noch hergestellt werden. Wenn nicht, sind wahrscheinlich alle kaputt. MARS-Mofas waren immer irgendwie kaputt, so komplett funktionieren dafür waren die nicht gebaut. Man konnte sie fast nicht frisieren (hatten ja keine Haare) und die sahen so scheisse aus wie Rainer Kahlmund als Drag-Queen. Fuck, wie bin ich denn jetzt auf den gekommen? Jetzt hab ich ein echt fieses Bild im Kopf…ich stell mir schnell eine MARS-Mofa vor. Jetzt geht´s wieder.

Wenn man als Jugendlicher eine MARS-Mofa bekam täuschte man eine Querschnittslähmung vor oder kommt heute noch bei Aktenzeichen XY weil man bei Nacht und Nebel den Wohnort verlassen musste. Niemand fuhr freiwillig MARS. Lieber nackt, blau angemalt und mit Wikingerhelm. Aber KREIDLER oder HERCULES oder ZÜNDAPP unterm Arsch. ZÜNDAPP wär ein guter Name für Schnaps. Zünd und app.

Der Mars ist auch ein Planet. Und da wollen die Menschen unbedingt hin. Deshalb wird mehr Geld als Donald Trump in den Sand setzen kann investiert. Während hier unten Menschen verhungern legt man die Kohle an um irgendwann da hin zu gelangen wo absolut nix ist. Wenn man da hin will wo nix ist, kann man auch bestimmte Drogen nehmen. Das ist billiger und nicht so aufwendig (mit e! mit e!).

Bestimmte Drogen (ahhh, es fluppt mit den Überleitungen) nimmt auch Bruno Mars. Mit Koks haben sie ihn mal erwischt. Vielleicht hat er das aber versehentlich hochgezogen, so klein wie der ist schrappt er bestimmt immer mit der Nase über den Wohnzimmertisch, beim Vorbeigehen. Und wenn dann da was rumliegt…

So, nach dieser konzentrierten Dosis Wissen haben wir uns ein Päuschen verdient. Also Musik, die passt. Neihein, nicht Bruno Mars.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Wissenswertes über MARS. Naja, mehr oder weniger.

  1. feldlilie schreibt:

    Irgendwie erinnert mich diese Musik an den Typen, der sein ganzes Wohnzimmer mit Nadeldruckern und Festplatten vollgestellt hat und damit Musik macht. Ich kann den Link nicht finden. Dafür hab ich den da gefunden:

    Gibts auch als kleine Nachtmusik oder Jingle Bells und sowas…

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Versteh ich nicht. Das ist ein Drucker, oder nicht? Warum macht der Geräusche? Und warum so viele verschiedene? Und wie macht man das?

      Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        Das ist ein Drucker. Und ich erinnere mich gut, dass die Nadeldrucker tatsächlich solche Geräusche machten. Nur wer auf die Idee gekommen ist, so zu drucken, dass es Musik gab… verrückt.
        Der andere Typ hatte mehrere Drucker und dazu auch noch Festplatten und allen möglichen Computerkram, die auch alle Töne machten, und er schrieb tolle Musik damit. Ich finde ihn nur nicht, weil meine Phantasie mich im Stich lässt. Ich weiß, auf welcher Seite er war, aber nicht, wie man sowas taggen könnte…

        Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        HA! Mir ist der passende Tag eingefallen. Es war „Autismus Maximus“ (was sonst!). Hier, guck mal… äh, hör mal:
        [video src="http://vid.pr0gramm.com/2016/07/27/18a844795ec7e96c.mp4" /]

        Gefällt mir

      • feldlilie schreibt:

        [video src="http://vid.pr0gramm.com/2016/07/25/dab6c8337891009b.mp4" /]

        (Ich Idiot… wie konnte ich so lange brauchen, um auf den Tag zu kommen???)

        Gefällt mir

  2. genotypa schreibt:

    herzallerliebster peavy, da die menschen die götter erfunden haben, gibt es auch einen gott des krieges. denn menschen habe schon in der frühezit kriege geführt.
    warum hat sich mir bis heute nicht erschlossen.
    als gründe werden gewinnung von territorium für das volk angeführt oder die vernichtung eines diktators.
    in italien war es der mars, bei den griechen heißt er ares.
    und in deutschland heckler & koch oder sig sauer.
    oder bundeskanzler oder präsident der usa.
    manchmal wünsche ich mir ich hätte die steppe weiter gern als affe bewohnt, denn viele menschen sind diesem entwicklungsstadium noch nicht entwachsen.

    ich freue mich, mehr von dir lesen zu können.
    ergebene grüße von genotypa 😉

    Gefällt mir

  3. emmitsomo schreibt:

    Mir ist letzthin ein furchtbarer Gedanke gekommen. Klingt ketzerisch, aber was soll’s.
    Ich hab gedacht, meine Güte, „Gott“ oder dieses Wesen, das uns gemacht haben soll, muss ja längst verrückt sein, man stelle sich vor, man schaut so von Außen auf die Welt, diese komische. All das sehend, was wir so fabrizieren. Ohjee… Das muss ja furchtbar sein. Viele haben ein Trauma für’s Leben nur weil sie mal diese oder jene Katastrophe miterleben. Aber nur diese. Von Außen, als Schöpfer, würde man doch alles auf einmal sehen…. Wahnsinn.
    Gut, das das uns erspart bleibt.
    Vielleicht is es auch so, dass wir uns bereits zurück entwickeln und die Spitze schon erreicht hatten. Da kommt jetzt nicht mehr viel, so meine Vermutung. Jede Hochkultur hat sich am Ende selbst zerstört, sagt man.
    Aber ehrlich gesagt, war für mich schon DIESER eine Artikel zuviel. Ich habe den nicht verstanden. Oder nur so ein wenig. Manchmal fühle ich mich so zurück hinter allen. -_ –
    Ich so: whothefuck is mars? *g*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.