Busbekanntschaft, die jetzt nicht unbedingt nötig war.

Ich muss zur Arbeit nur ein paar Haltestellen mit dem Bus fahren und bin dort (5.28 Uhr) meistens ganz alleine. Das ist nach meinem letzten Job (3 Std. täglich in Öffentlichen unterwegs) sehr sehr entspannend. Gestern aber stieg mal jemand ein.

Wenn jemand sich im komplett leeren Bus unmittelbar neben einen setzt, mit dem stimmt garantiert was nicht. Ich wusste: Das ist wieder mal ein Irrer, der meine Nähe sucht. Ich ziehe Menschen mit komplexen psychischen Problemen an wie ein Magnet. Könnte ich noch mal ganz neu anfangen würde ich auf den Beruf Psychiater hinarbeiten. Ich bräuchte nicht mal ein Schild an der Tür oder ein Telefon – das Wartezimmer wär trotzdem voll. Ich müsste nur aus dem Fenster gucken.

Natürlich fing er sofort an mit Konversation:

„Endlich hat´s aufgehört zu regnen.“. Ich hatte von Regen nix mitbekommen, und alles war trocken.

„Mgrhmpf.“. Ein letzter Versuch von mir, da rauszukommen. Vielleicht würde er denken ich bin noch nicht wach oder könnte nicht sprechen oder doch, aber nur klingonisch oder so. Hat nix gebracht. Ich hatte einen neuen Kollegen. Der einiges zu erzählen hatte. Nämlich wo er mal gearbeitet hat und das da eine Frau scharf auf ihn war und er deshalb rausgeflogen ist. Und das ist nur passiert, weil:

„Ich bin schon 34, aber habe mich sehr gut gehalten. Ich nehme nämlich keine Drogen. Früher habe ich gekifft und insgesamt 4 mal Speed hochgezogen (wie beeindruckend). Jetzt nehme ich nix mehr und darum seh ich viel jünger aus. Darum war die ja auch scharf auf mich.“. Und dann ganz entrüstet und echt ALLEN ERNSTES:

„Als ob ich was dafür könnte, das ich gut aussehe!“.

In meinem Gehirn war jetzt volles Programm Kirmes. Ich wollte laut lachen und gleichzeitig möglichst schnell aussteigen. Meine Birne konnte sich zwischen folgenden Antworten einfach nicht entscheiden:

  1. „Ich nehm seit 45 Jahren Heroin und werd nächste Woche 63.“
  2. „Aber echt, mit dem beginnenden Haarausfall siehst Du aus wie höchstens 12.“
  3. „Echt? 4 mal Speed? Also ich kenn ja derbe Typen, aber 4 mal ist Hardcore. Gibst Du mir ein Autogramm?“

Da ich aber weiß, das komische Leute oft auch ein komisches Verhältnis zu Aggression und Gewalt haben, beließ ich es bei:

„Na mit deinem Selbstbewusstsein ist auf jeden alles in Ordnung“. Dazu kam nur ein ganz kurzer fragender Blick. Dann musste er aussteigen. Er ging vorne um den Bus rum und fing dann an, den Fahrer durchs Fenster vollzulabern. Da er dabei mitten auf der Straße stand war das nicht ungefährlich. Und während er den Fahrer (der schon immer etwas Gas gab, um darauf hinzuweisen das er weitermuss) zutextete guckte er immer wieder zu mir rüber und zog mit einem Finger so unterm Auge, ganz schlitzohrig. Dann ging er zur S-Bahn rüber und fing unterwegs schon wieder ein Gespräch an. Aber wir, der Busfahrer und ich, waren ihn los. Tiefenentspannt, wie nach 4 mal KEIN Speed ziehen gings noch 2 Haltestellen und gut.

Auf der Arbeit hab ich natürlich erstmal erzählt, wen ich da kennengelernt hab. Und ein Kollege formulierte eine unfassbare Angst schonungslos:

„Was ist, wenn der jetzt hier in der Nähe arbeitet? Dann hast Du den jeden Morgen im Bus.“. Ach. Du. Scheisse. Ich nahm mir vor, heute und morgen noch zu gucken. Und sollte der Vogel wirklich immer mitfahren würd ich das Fahrrad nehmen. Sowas um halb 6 morgens und dann noch regelmäßig – nach 3 Wochen bin ich wie der. Obwohl, ich seh jetzt schon verdammt gut aus.

Aber Schwein gehabt, heute morgen war ich wieder alleine. Schön. Frühmorgens Fahrrad fahren ist echt nicht meins.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Busbekanntschaft, die jetzt nicht unbedingt nötig war.

  1. Smilla schreibt:

    Peavy, kann es sein, daß der einfach nur besoffen war ?

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Neenee, für sowas hab ich ein Auge. Ob jetzt jemand auf schnellen Drogen ist und reden will, ob jemand besoffen ist und reden will…das alles ist halb so wild. Aber wenn jemand ernsthaft was an der Waffel hat und reden will…das ist schwer beunruhigend. Da kann alles passieren.

      Gefällt mir

      • Smilla schreibt:

        könnte ja auch ein schwuler gewesen sein, wenn der sich direkt neben dich setzt im total leeren Bus.ist mal jemandem passiert den ich kenne,

        Gefällt mir

      • derpeavy schreibt:

        Das könnte dem Haarschnitt nach passen: Vielleicht habe ich nur knapp ein Sexualverbrechen an mir umschifft. Ich sollte mich vielleicht seltener waschen…

        Gefällt mir

  2. Lilith schreibt:

    Ich überlege gerade, wie ich reagiert hätte in dieser Situation. Hm. Mir passiert das in der Bahn nie, weil ich da immer mein fieses Bösewichtgesicht aufsetze, da haben die alle Schiss inne Bux. Du.

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Hab ich nahezu perfektioniert, das: „Gerade Job und Frau verloren, high on Crystal Meth und Ja!-Korn und 10 Gewaltphantasien simultan“ – Gesicht. Das fluppt bei normalen Menschen auch klasse, bei mir haben sich schon Leute entschuldigt denen ich auf den Fuß getreten war. Aber Irre sind da immun. Du.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.