1,5 nicht ganz so geile Wochen.

Hallöchen. Wollte ja wieder öfters hier rumgammeln aber in der letzten Zeit war schwer was los:

Es begann letzten Mittwoch als ich kurz vorm zur Arbeit fahren meine Frau mit einem relativ heftigen Krampfanfall mitten im Zimmer entdeckte. Das Bild krieg ich nie wieder aus dem Kopf. Zappeln, Schaum vorm Mund, das ganze Programm. 110 angerufen, was natürlich falsch war. Die haben mich dann mit 112 verbunden, was 30 Sekunden dauerte. 30 Sekunden: „Please hold the line“ während man da mit einem Anfall umgehen muss sind eine sehr lange Zeit.

Als die Sanis ankamen hatte sich Frauchen zwar schon etwas beruhigt, war aber überhaupt nicht ansprechbar. Auch die Fragen der Sanis nach Wochentag und eigener Adresse konnte sie nicht beantworten. Also ab ins Krankenhaus. Die fanden heraus: Einblutung im Gehirn.

Der Hund hatte zu dieser Zeit schon einen Trichter auf, weil er sich so Macken am Kopf aufgekratzt hatte. Da hat er sich dann auch noch so fleischfressende Bakterien eingefangen und sah nach 2 Tagen aus wie ein eitriger Zombie. Die Schwiegereltern haben ihn zum Tierarzt gebracht wo er unter Vollnarkose all das Entzündete entfernt bekam. Jetzt musste ich zusätzlich zum Sorgen machen auch noch rund um die Uhr auf den Hund achten damit der sich nix aufkratzt oder den Trichter entfernt. Ich hab in dieser Zeit herausgefunden: Schlaf ist gar nicht so wichtig. Wenn´s sein muss kann man den weglassen.

Und so saß ich da, achtete auf den Hund, wartete auf Anrufe und wusste nicht was jetzt wird. Tage- und Nächtelang. Die Schwiegereltern kompensierten es indem sie die Krankheit des Hundes behandelten wie Ebola. Schwiegermutter drohte an, die ganze Wohnung zu putzen und ich sagte: „Nee, dann mach ich das lieber.“. Diese Wohnung ist jetzt nahezu steril.

Gleichzeitig bekam ich Ärger mit meinem Chef, weil der meinte mich krankschreiben lassen wäre keine Lösung. Da hab ich kurz richtig aufgedreht (keine Details) und seitdem ist er sehr nett zu mir.

Naja, Frauchen ist seit vorgestern wieder hier, musste nicht operiert werden aber bleibt in Behandlung. Diese Frau hatte seit 30 Jahren NIX und dann sowas. Die Kruste auf dem Hundekopf ist fast weg. Jetzt chillen wir erstmal ein langes Wochenende und dann geht´s wieder weiter.

Fazit: JEDEN verdammten Moment geniessen wo´s einem gut geht.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu 1,5 nicht ganz so geile Wochen.

  1. verbalkanone schreibt:

    Ich bin sprachlos. Alles erdenklich Gute für euch …

    Liken

  2. richardhorn1963 schreibt:

    Ich wünsche Dir ganz viel Geduld und ganz viel Kraft. Wenn Du reden willst, schicke ich Dir meine Telefonnummer… Ansonsten hoffe ich, dass es für Deine Frau, Deinen Hund und für Dich nun wieder aufwärts geht…. Liebe Grüße, Richard

    Liken

  3. feldlilie schreibt:

    Oh je. Ich hab mich immer schon gewundert, wo Du bleibst. Alles Liebe für euch!

    Liken

  4. emmitsomo schreibt:

    Hab die ganze Zeit in der Badewanne nachgedacht, was ich Euch sagen könnte. Ich wünsche Deiner Frau einfach, dass es Ihr sehr bald sehr viel besser geht. Ich kenne das durch meinen Exfreund, das mit den Anfällen, aber das kam auch nicht aus dem Nichts… Ist auch für Dich nicht leicht gewesen, sowas ist ganz schwer auszuhalten, ich weiß das. Ich bin aber froh, dass Ihr so zueinander steht, das ist das positive an Deiner Geschichte da oben. Ist wirklich was ganz wertvolles. Ja, die Momente wo es einem gut geht, muss man wirklich genießen und sollte es nicht für selbstverständlich nehmen. Habe Deine Texte hier vermisst, von Walter sah ich auch kaum Videos… habe mir die Zeit vertrieben mit Katzenvideos und Hunde/Katzenvideos auf youtube, (zB den: „this is Bailey“, vielleicht gäbe Euch das auch ein bisschen Trost, würde Euch gern mehr geben aber … Ihr wißt schon. Deine Texte geben auch immer soviel, aber falls es Dich tröstet, die Besten gehen immer durch ganz viel *shit…) glg

    Liken

  5. Lilith schreibt:

    Ich schicke Dir Kraft, Peavylicious und hoffe, dass es Frauchen bald besser geht und Walter auch. Achte auf Dich. Du. ❤

    Liken

  6. mrsshahbandar schreibt:

    Puh, dass liest sich wie ein Krimi.
    Hoffe, dass bei deiner Frau nichts zurück bleibt und alles wieder gut wird. Krampfanfälle ansehen zu müssen ist schrecklich, weil man so hilflos ist. Ich kenne das von meinem Mann.
    Auch dem Hund alles Gute.

    Liebe Grüße und Kopf hoch.

    Liken

  7. blindfoldedwoman schreibt:

    Gute Besserung und hoffe sie erholt sich vollständig. Für Walter natürlich auch.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.