Mit Brille beim Arzt

Heute geh ich mal zum Arzt, dachte ich mir. Ich dachte das in der Melodie von Motörheads Klassiker: „Love me like a reptile“. Zum Arzt gehen war ideal, mir ging´s nicht so und gleichzeitig war ich krankenversichert. Whee.

Zu meinem Hausarzt wollte ich nicht, da ich da nicht mehr hinwollte. Ich beurteile diesen Arzt nämlich so: (Furzgeräusch). Ich musste den Arzt wechseln. Mir fiel der Vertretungsarzt ein, der war ganz ok. Daher mal dahin. Vor dem Haus das den Arzt beinhaltete staunte ich gut. Also nicht schlecht. Denn der Vertretungsarzt hatte entweder eine Geschlechtsumwandlung oder eine Hexe hatte ihn verwandelt oder, am wahrscheinlichsten, die Praxis hatte den Häuptling gewechselt. Ja, smells like Matriarchat dachte ich nachdem ich den Hausflur mehrmals abgeschritten bin und keinen männlichen Arzt lokalisieren konnte. Hier war jetzt eine Ärztin am Werk. Obwohl kein Werk in der Nähe war. Ging ja schon komisch los mit Frolleins Karriere…

Forsch betrat ich die Praxis. Ich meldete mich an und zwar an der Anmeldung. Ist persönlicher als online, finde ich. Die Empfangsdame gab mir ein Formular das man beim ersten Besuch ausfüllen muss. Und genau an diesem Punkt passierte etwas. Keine Ahnung was, aber ich war plötzlich sehr sehr verpeilt.

Und so sagte ich, das ich das nicht ausfüllen könne, weil ich keine Lesebrille dabeihabe. Mit meiner Gleitsichbrille im Gesicht. Die Tippse meinte mitfühlend: „Ist schon ok, wir machen das gleich zusammen.“. Die hielten mich jetzt für einen Analphabeten. Dachte ich, als ich mich ins Wartezimmer setzte. Ich musste das klarstellen.

Und so ging ich zur Anmeldung und machte alles noch peinlicher indem ich sagte: „Ich kann das doch ausfüllen, ich habe gerade gemerkt das ich meine Brille aufhabe.“. Obwohl man sich ja eigentlich nicht über Behinderte lustig macht verzeihe ich der Spechstundenhilfe das herzliche Lachen. Sowas Bescheuertes erlebt man ja nicht jeden Tag. Red Tape.

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mit Brille beim Arzt

  1. richardhorn1963 schreibt:

    Deine Art peinlich mag ich. Meine Art ist viel peinlicher…

    Liken

  2. kchris08 schreibt:

    Gute Besserung. In jeder Hinsicht.

    Liken

  3. luzieke schreibt:

    Die werden sich gefreut haben mal lachen zu können.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.