Einer der besten Ostereinträge überhaupt.

Hallo liebe Freunde. Ich war längere Zeit nicht hier. Umso schöner, das ich es jetzt wieder bin. Also hier. Am Ostersonntag.

ostern

Heute vor 2018 Jahren wurde Jesus von Nazareth zum Zombie. Er verließ sein Grab und erschreckte ein paar alte Kumpels. Auch mausetot noch derselbe Lausejunge wie immer. Dann aber ging er doch ins Licht, wie bei: „Ghost Whisperer“, einer TV-Serie die ich nicht unbedingt empfehle. Seitdem gibt es Christen. Ein Glück für die, das Jesus mit Nachnamen Christus hieß und nicht Depp, wie Johnny. Auch die Todesart Jesu war prima für die damals brandneue Religion: So ein Kreuz ist als Kette aber auch als Grabschmuck ganz einfach zu machen und jeder weiß was gemeint ist. Man stelle sich vor, Jesus wäre durch eine Fehlfunktion in einer Auto-Waschanlage gestorben. Wäre als Kette weitaus schwieriger.

Das Leute nach ihrem Tod noch mal kurz vorbeischauen, das passiert öfters. Ich kenne einen Russen dessen Eltern sich typisch russisch verhalten haben: Sie haben sich mit Vodka zu Tode gesoffen. Bei beiden war der Grundpegel jenseits von Gut und Böse als die Mutter starb. Alle machten sich Sorgen wie Vatter jetzt alleine klar kommt, außer fernsehen und trinken hatte er die letzten Jahre nix gemacht. Seine Hilfe im Haushalt beschränkte sich aufs Abziehen nach dem Kacken. Aber er kam mehr als gut klar, er bediente Waschmaschine, Spülmaschine und Trockner sehr effizient da er alle Programme kannte und ganz genau wusste wie man da was wann macht. Auf die Frage woher er das plötzlich alles kann antwortete er, seine Frau hätte ihm das am Sonntag noch alles in Ruhe erklärt. Nur war die am Samstag schon kalt. Creepy, was?

Um Kinder nicht mit leicht negativ angehauchten Dingen wie Kreuzigungen zu verstören erzählt man ihnen einfach, der Osterhase bringt Eier. So zieht man sich elegant aus der Affäre. Man sagt Kindern ja auch nicht man geht eben ins Schlafzimmer um zu ficken. Man sagt, man besucht den Osterhasen. Und die Kinder denken: „Was haben die bloß wieder genommen?“.

Der Osterhase ist eine seltsame mythische Figur. Viel uncooler als Minotauren oder Riesenamöben aber trotzdem sehr bekannt. Da es: „DER Osterhase“ heißt und der Protagonist im aktuellen Osterfilm Peter Hase können wir uns locker darauf einigen das der Osterhase ein Junge und kein Mädchen ist. Durch umfassende Anatomiekenntnisse weiß ich: Ein männlicher Hase hat keine Gebärmutter und was da so dazugehört. Ergo gebiert (Das war geraten. Schreibt man das so?) der Osterhase keine Eier, er kackt sie aus.

Wie der Osterhase es schafft hunderttausende von Supermärkten mit bunten Eiern zu versorgen darüber gibt es viele Theorien. Aber nur 2 davon sind halbwegs schlüssig. Nämlich die von mir:

  1.  Der Osterhase kann, so wie der Weihnachtsmann, die Zeitachse so dermaßen krümmen das es so aussieht als bekämen alle Kinder gleichzeitig Weihnachtsgeschenke. Oder Ostereier. In Wirklichkeit dauern diese Aktionen Monate.
  2.  Osterhasen sind riesige Tiere. Es gibt Osterhasen, so groß wie Köln. Wenn Menschen solche Tiere entdecken fixieren sie das Tier mit tausenden von LKW-Spanngurten am Boden. Dann wird eine Eierfabrik drumrum gebaut. Der gigantische Osterhase wird mit Hühnern gefüttert die gerade ein Ei legen wollten. Der Osterhase verdaut das Huhn und bewahrt das Ei in einem Nebendarm auf. Früher mussten asiatische Arbeiter genau wie andere Arbeiter auch die Ostereier aus den riesigen Scheißhaufen ausgraben. Durch Genetik haben Osterhasen heute 2 Arschlöcher, was den Vorgang vereinfacht.

Ich habe den Ostersonntag so richtig crazy verbracht: Kuchen und koffeinhaltige Heißgetränke bei den Schwiegereltern. Gestern war ich bei einem Osterfeuer. Es war ein Kampf der Gezeiten: Vorn war das riesige Feuer viel zu heiß, hinten und von oben kühlte der Regen ungefragt. Aber auch grillen im Regen klappte. Hätte ich einen Alkoholpegel wie die Russen weiter oben hinbekommen würde ich von einem gelungenen Abend sprechen. So aber…nja.

Soviel zu Ostern für dieses Jahr. Ich hoffe, Euch ist aufgefallen das ich keine Prollereien wie: „dicke Eier“ eingebaut habe. Sowas ist eben nicht mein Stil. Wer was anderes behauptet, dem seine Mutter fick ich.

2018-04-01 19.16.31

Frohe Ostern auch von Egon. Und jetzt noch ein Liedchen was von unserem alten Onkel Jesus handelt:

 

 

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Einer der besten Ostereinträge überhaupt.

  1. refoexac schreibt:

    Deine Geschichte mit dem Russen war das letzte was ich meiner Oma kurz vor ihrem Tod erzählt habe. Sie hat noch einmal gelacht. Sehr gut !

    Gefällt mir

  2. derpeavy schreibt:

    Das war aber als ich das auf blog.de erzählt habe, oder? Also Deine Oma ist nicht gestern…?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.