Heintje, Samba, positiv!

Hey backstabbers and lowlifes. Ich mach einfach mal einen Eintrag, da ist mir nach. So wie Heintje (wie ich in einer Dauerwerbesendung erfuhr) sang: „Ein Pferdchen wär mein Paradies“ ist für mich ein Paradies für Euch…jetzt überlege ich gerade. Könnt Ihr von zuhause nicht sehen außer wir skypen gerade. Ich hab Skype aber gar nicht an. Etwas zuviele Zufälle… (unheimliche Musik).

Ein Pferdchen wär Heintjes Paradies. Und wer bezahlt den Stall und die Miete? Oder willst Du in dem Pferd wohnen? Werd endlich erwachsen, Heintje! (Jetzt sollte sich der geschätzte Leser eine Harfe vorstellen, wie im TV bei Rückblenden. Diesmal ist es aber komplexer)

Denn: Heintje ist jetzt ein Mann der scheinbar pleite ist. Und darum hat er mit Atom-Tontechnikern ein Album mit sich selbst als Kind gemacht. Ich bin nicht so fit in Genetik, kann man da von atavistischem Disaster sprechen? Oder wär das auch was für mich? So hier im Blog mal gleichzeitig Mann und Kind sein? Ich versuch´s mal:

„Fick Dich, erwachsener Peavy und lass mich die 80er geniessen.“

Hätte man sich denken können. Was gibbet sonst Neues? Mein neuer Job ist prima, und ich konnte meine Arbeitszeit verschieben damit ich keine Blagen im Bus habe. Die machen mich fertig. Ich bin so froh das hier keine Kinder wohnen. Hunde, Katzen, Schlangen, Mäuse, Frösche, Fische, Schaben, alles ok. Aber halbfertige Menschen – no fuckin way.

In meiner neuen Arbeitsheimat arbeite ich mit Samba. Echt. Samba ist Afrikaner und echt lustig drauf. Der zeigt mit die erste Zeit alles. Das ist irgendwie gut gelaufen, ich sollte vorher in einer Firma probearbeiten aber fand die schon beim Vorstellen scheisse. Wenn man in dem Bereich arbeitet bedeuten ständig geöffnete Tore: Man friert den gesamten Winter. Zum Glück hatte ich Scheisserei und konnte nicht. Danke, Darm!

In der jetzigen Firma ist alles hell, geheizt, die Leute sind durchweg freundlich und abwechslungsreich ist die Arbeit auch. Und der Lohn ist oberer ok-Durchschnitt. Da ham wa mal wieder Glück gehabt. Also ein positives Lied:

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Heintje, Samba, positiv!

  1. refoexac schreibt:

    Darm gehabt ! (ständig geöffnete Tore im Winter sind Scheisse. Noch schlimmer: Tor auf, Tor zu, Tor auf, Tor zu …)

    Gefällt mir

  2. richardhorn1963 schreibt:

    Drei von drei, volle Punktzahl! Da lohnt sich doch das Ausrufezeichen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s