Flüchtlinge und die AfD -Was danach passierte.

Die große Hysterie ist vorbei, die Zahl der ankommenden Flüchtlinge geht stark zurück. Kann an beschissener europäischer Politik liegen. Aber darum geht´s hier nicht.

Die große „Flüchtlingskrise“ ist vorbei. Ich habe von ihr soviel mitbekommen wie von der Vogelgrippe und Silvester 85 – 95. Kein Flüchtling hat mein Leben beeinträchtigt. Gegenüber wohnt eine kurdische Familie aus dem Irak, sehr nette und freundliche Leute. Trotz echt vielen Kindern ist es ruhig bei denen.

Eine Freundin leitet ein Wohnheim für Flüchtlinge, ein guter Kumpel hat jetzt eine Freundin mit Kind aus Syrien. Und alle sowie die (Lügen)Medien auch sagen: Die lernen alle Deutsch in Rekordzeit und primäres Ziel ist für alle, hier klarzukommen. Denn Überraschung: Die wollen gar nicht für immer im Heim wohnen und auf Kosten von: „Berlin-Tag und Nacht“-Konsumenten leben. Die wollen mitmachen.

Also all die Aufregung umsonst. Das will die AfD aber nicht einsehen und zieht das populistische Ding weiter durch. Im Landtag kommt das nicht so gut, denn die anderen Politiker gucken: „Berlin-Tag und Nacht“ nicht. Und so stellt AfD Anträge auf Burkaverbot in Sachsen ( unter 2% Moslems da ) und ähnliche Sachen. Zum Glück schicken sie die meisten Anträge an völlig verkehrte Stellen und bekommen sie dann ungelesen zurück. Besoffen ne Fahne schwenken und Politik sind doch zwei Paar Schuhe, was?

Fazit: Leute von woanders sind bis auf wenige keine Bedrohung. Eher ne Bereicherung, frag mal meinen Kumpel…

Und die Alternative für Doofe bleibt eine Lachnummer. Die mich aber traurig stimmt, wenn ich Wahlergebnisse sehe. Es können doch nicht so viele so blöd sein. Wenn das Protestwählen ist: Man kann auch Protestselbstmord machen, sich anzünden oder sowas. Nur ein Tip.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Flüchtlinge und die AfD -Was danach passierte.

  1. emmitsomo schreibt:

    Ich kenn einen der mit dem droht, was als letzter Satz da oben steht. Das ist nicht witzig.
    Nein, wirklich nicht. Der kommt aber selber eher aus der deutschen Ecke. Trotzdem, wenn Dir das einer direkt androht, ist es nicht mehr witzig.
    Obwohl: mich hat auch mal ein Nazi anzünden wollen. Aber darüber schrieb ich schonmal in meinem alten Blog. Hat wohl keiner gelesen. Ich habe sogar eine kleine Mininarbe am Hinterkopf davon zurückbehalten.
    Nee, ist nicht witzig.
    Bestimmt wählt der auch fleissig die Afd, wenn der, so blöde der halt war, bis heute überlebt hat, heißt das. Denn wie man mit so einer Verblödung überleben kann, ist mir auch ein Rätsel…
    Mit Sicherheit würden die keine Übersiedelung in völlig fremde Welten schaffen, dafür muss man auch irgendwo was im Kopf haben. Scheinen ja ne Menge Leute auf der Welt geschafft zu haben…. Sonst wäre die Welt heute nicht global. Leider habe ich auch lauter solche Nachbarn, die niemals global sein werden, aber das ist nicht meine Schuld, wirklich. Auch ich lebe im Exil…
    Ich bin eine halbe Afro mit einer „Nazifamilie“ und einer Mutter, die nicht kapiert, dass man sich von solchen Menschen generell fernzuhalten hat, wenn man so ein Kind hat, aber das ist eine lange Geschichte. Ach ich bin nur wieder aufgewacht und die Welt hat nur solche Artikel zu bieten (deine sind wenigstens noch positiv aber beschreiben ja auch leider die Realität), und da wird man schonmal knatschig. 😐 Nur, mein Schicksal wünsche ich auch keinem.

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Ich sag immer, wenn man völlig verhindern will das Fremde kommen soll man doch einfach Flugzeuge und Schiffe verbieten. Alles andere bringt nix.
      Und klar würden solche Menschen am kleinsten Kulturschock kaputtgehen, die kommen ja mit dem Gedanken an ein paar fremde Menschen in der gewohnten Umgebung schon nicht klar.
      Was Dir so passiert ist klingt scheisse. Tut mir leid.
      Aber danke für die Kommis. I really aprecciate that.

      Gefällt mir

  2. gegenvernunft schreibt:

    Ist schon richtig. Für Populismus war ich noch nie. Interessant bleibt die Zukunft trotzdem u wie die zweite Generation sich hier willkommen fühlt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s