Was zu lesen von der AfD.

Hallo Leute. Da war ich mal kurz unterwegs, Schmierstoffe in biomechanische Teile meines Körpers injizieren lassen. Und genau in diesem kurzen Zeitraum hat doch echt jemand eine AfD-Zeitung in meinen Briefkasten gesteckt. So ein Machwerk in MEINEM Briefkasten! Der fühlt sich jetzt vergewaltigt und dreckig und duscht seit 2 Stunden.

Erste Reaktion: Zerknüll und Müll. Zweiter Gedanke: Vielleicht ist der rechte Prospekteverteiler ja noch in der Nähe? Dann könnte man ihm die Zeitung zerknüllt an den Kopf schmeißen. Tut nicht weh, ist aber lustig. Aber weg war er. Dann der 3. Gedanke: Die lese ich in Ruhe und reflektiere gleichzeitig. Hier. Here we go:

Der Titel ist schonmal so hm. ALTERNATIVER NEWSLETTER. Warum denn in einer deutschen Zeitung sofort ein englisches Wort? Das verstehen viele Rechte gar nicht, da sie Fremdsprachen immer aus Protest (und nicht aus Unvermögen) nicht gelernt haben. Weil deutsh is am besten man nee echt ich schwör alter hdl 88.

„Lokal, aktuell, geradeaus“, heißt es darunter. Geradeaus wohin? Darüber erfahren wir hoffentlich mehr von z.B. Landtagskandidaten Christian Loose. Der prangt noch über dem Titel und ich erkenne den wieder. Das ist der aus der: „Abenteuer 18“-Werbung. Da macht er ganz gute Augenbrauenarbeit und übertrumpft damit die Alte mit den schiefen Zähnen und den nicht ganz passenden (Größe) Klamotten.

Die Headline ist: Schlusslicht Bochum – Was sich in unserer Stadt ändern muss. Darunter sowas wie eine Liste von Firmen, die hier nicht mehr sind z.B. Nokia und Opel. „Hinzu kommen Fehlentscheidungen.“, heisst es. Na wenigstens hauen die Firmen hier aus wirtschaftlichen Gründen ab und nicht wie in Sachsen weil die Bevölkerung kacke ist. By the way, der Werbespot: „So geht sächsisch“ ist niedlich beyond belief. „Dresden is a great place to raise my children.“. Dann lern deutsch, Kanakenschwein.

Der erste Artikel, „AfD wirkt:“ handelt von einem Ausschreibungsverfahren. Ich weiß nicht für was, der Text ist so langweilig und bürokratisch geschrieben das ich mehrfach eingenickt bin.

Eine Notschlafstelle für Obdachlose ist geschlossen worden. Aber die doofen Flüchtlinge kriegen Pennplätze, rabäääh. Dazu ein Artikel und ein empörter Kommentar von Wolf-Dieter Liese. Die Mühe mit dem Extra-Kommentar macht Wolfi sich nur einmal, ab dann kommentiert er seine eigenen Artikel einfach unten. Ganz simples Schema, ein öffentlich wirkender Artikel und dann ein empörter Kommentar, vom Autor selbst.

„Wirklich toll, wie ich das so schnell durchschaut habe. Tja, man nennt mich nicht umsonst Hengst-Hecht.“ (Kommentar von Peavy)

Außer Wolfi kommentiert auch „Abenteuer 18“- Chris (Hang) Loose. Man hat sogar bei einer Zeitung die Befürchtung jeden Moment gehen die Augenbrauen hoch. Und auch Sebastian Marquardt kommentiert fleißig sein eigenes Zeug. Da geht es um lange Wartezeiten in Bürgerbüros, unnötige Dolmetscher („der Mann kann nur rumänisch.“ – „tja, Arschkarte. Dolmetscher war überflüssig“) und besonders wichtig: Bochum hat kein Herz für Hunde. Denn die dürfen nicht am Ende der Freibadsaison ins Becken, obwohl ja sowieso gereinigt wird. Hier gibts die Ruhr und einige Seen, da können Hunde schwimmen bis der Arzt kommt. Aber versteh schon, da gehen ja auch Ausländer rein und ist kein Chlor drin. Kann der Hund sich mit Weltraum-AIDS anstecken.

Und natürlich geht es ja auch überhaupt nicht, das Flüchtlinge medizinisch versorgt werden. Das ist a) zu teuer und b) sterben die ohne viel schneller.

Ich komm mal zum Ende, nach so einer Reise durch neurologisches Neuland ist man immer ganz erschöpft. Ich seh schon das AfD-Gruppenbild ganz verschwommen. Oder nee, das IST verschwommen. Wer hat das denn geknipst? Vielleicht auch ne Vorsichtsmaßnahme, verpixeln soft oder so.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Was zu lesen von der AfD.

  1. feldlilie schreibt:

    Ne, das mit dem Gruppenfoto, das ist nur, weil wir Deutschen ja keine guten Kameras bekommen. Die bekommen immer die Ausländer, so isses nämlich!

    Gefällt mir

  2. genogramma schreibt:

    wow, jetzt schreibt die afd schon eigene zeitungen, wenn auch mit englischen ausdrücken.
    vor jahren zur fußball em oder wm wollte die bild jedem bürger eine kostenlose zeitung schenken. damals gabs im netz eine aktion dagegen. also kam ein sehr großer roter umschlag vom springer verlag mit einem text, der einem mitteilt dass man die bild verweigere.
    durchgelesen und ins altpapier. dass die jetzt meine adresse haben finde ich doof.
    ein paar jahre später auch zu einem sportereignis kam der postbote und ich fegte gerade den hof.
    er wollte erneut eine gratisbild verteilen, aber nicht in meinen briefkasten, har.
    trotzdem landete irgendwann die bild gratis im briefkasten.
    meiner duscht zwar nicht, ist aber auch traumatisiert und weigert sich überhaupt noch post anzunehmen.
    haste einen tipp für ne therapiemaßnahme? 😉

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Ich kleb jetzt: „Keine Nazi-Post“ auf den Briefkasten. Ne Gratis-BILD hatte ich auch schon, und eine zum 25. Jahrestag deutsche Einheit. Die hätte ich eigentlich aufbewahren müssen, die war sooo behämmert. Ging schon auf dem Cover los wo ein Hobbypoet das Gedicht: „Ich war ein Mauerstein“ zum Besten gab.
      Deinen Briefkasten kannste beruhigen indem Du beim Axel Springer Verlag Hundekacke in den Briefschlitz stopfst. Viel davon. 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. emmitsomo schreibt:

    Ich hatte mal eine Postkarte von den Scientologen im Briefkasten. Ich wette, der hat sich auch schlecht gefühlt, danach, aber der war eh schon kaputt… da machte das dann evtl auch nichts mehr, denke ich. Ich sollte dorthin kommen und mich dort einschreiben, für ihre seltsamen Kurse… haha, ich hab ja schon damals ganz ordentlich Research betrieben, also nix, sorry Leute… ich fall nicht rein auf sowas.
    Ich habe die Karte noch, so als Erinnerung… ist einfach schrecklich lustig. 😀
    Ich dachte zuerst, jaja, die Petry war halt von deinen Einträgen beleidigt und wollte sich sicher mal für Dich in einem besseren Licht zeigen, aber ich hatte Dich im ersten Moment mit einem anderen Schreiberling hier verwechselt. Kann ja vorkommen, is alles ein bisschen Punk hier so… wo ich les… bzw ja nicht mehr les. Aber mal sehen, die haben bestimmt so ganz durchtriebene Detektive in ihren Reihen, die finden jeden den die noch umstimmen müssen/wollen… das wird noch richtig hardcore, hahahaha.
    Wie in einem alten Lieblingsfilm von mir, da gibt es so eine Line: ‚ und Du wirst es auch noch lernen.‘ Zu dem Thema die Nazis sind doch toll und so… spielt ja auch in den schlimmen Zeiten, weiß den Namen vom Film nich mehr, aber ja… also peavy, Du wirst es auch noch lernen. Das denken die jetzt alle von der Afd die das hier lesen. Und dann hauen sie mit dem kleinen Kopf vor die Wand und heulen los. Lol. 😉
    Mein Gott… das mit dem Titel erinnert mich nebenbei an meinen alten Blog. Sind die scheiße, da bei mir zu klauen. Hahaha.. nee, eher so grrrrrr… ach, ist einfach wahnsinnig komisch das Ganze. Wie kann in so ein Spatzenhirn von einem Afdler so viel reingehen – aber nee, is ja gar nichts drin, sorry, hab mich verguckt, meine Augen sind nicht mehr so klasse.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s