Fortgeschrittener Schreiter

Viele lassen sich ja jetzt den Tagesablauf von einem Fitnesstracker diktieren: „Nimm die Treppe, Fettarsch!“, oder: „Du musst jetzt joggen. Keine Widerrede.“. Dabei haben se („se“ sind so Wissenschaftler, wie bei Big Bang Theory) rausgefunden,  das die Teile nicht sooo genau sind. Da ist man am Ende des Tages 10000 Kilometer gelaufen oder 0,1. Am genauesten sollen die Umsonst-Schrittzähler sein, die man mit etwas Geschick und einer Wasserpumpenzange (die viele völlig falsch Rohrzange nennen) in sein Telefon einbauen kann.

Was umsonst ist nimmt man mit egal was es kostet dachte ich mir und spazierte in der Fitnessabteilung des Google Play Store herum. Dabei spannte ich die gesamte Oberkörpermuskulatur an und lief so als wären meine Achsel- und Sackhaare Nato-Draht, die anderen Google-Sportler lästern immer schnell.  Dabei sind die teilweise echt doof, anders kann man nicht erklären das einige Diät-Apps (die Geld kosten) 10 Millionen mal runtergeladen wurden. Was ist denn an BILD DER FRAU und BRIGITTE jetzt auf einmal so verkehrt? Ist doch derselbe Blödsinn wie immer. Man kann durch Essen nicht abnehmen. Sich bewegen während man nichts isst, das hilft.

Aber die Unzufriedenheit mit dem selbst verursachten Körper ist ein Riesenmarkt. Überall Läden mit Sportlernahrung. Und die Werbung stellt´s so dar, das man nur Eiweiß ohne Ende braucht und dann kriegt man überall fette Muskeln während man Spielkonsole macht. Auch sind andere Lebensmittel außer Chia-Samen eigentlich nicht notwendig. Vielleicht noch etwas Eiweiß drauf aber mehr echt nicht.

Zurück zu mir (fast schöner als nach Hause kommen…): Ich wählte den Schrittzähler mit dem originellen Namen: „Schrittzähler“. Den musste man erstmal einstellen. Es gibt 5 Empfindlichkeitsstufen, auf 5 zählt der schon mit, wenn man nur über´s Laufen nachdenkt. Bei mir funktioniert der recht präzise, aber nur auf null. Ich wusste bis jetzt nicht das ich wie der Hulk durch die Landschaft stampfe, scheint aber so zu sein.

Ich hätte heute gern den ganzen Tag meine Schritte gezählt, aber Schritti (wie ich meinen Schrittzähler verniedlichend nenne) frisst Akku als wär´s Eiweiß mit Chia. Man müsste während des Ladevorgangs regungslos verharren und dadurch versaut man sich die Freizeit. Also hab ich nach der Arbeit mal geguckt, wie viele Schritte ich an so einem Dienstag auffe Arbeit (und Weg dahin) mache.

9441 Schritte. Was knapp über 7 km sind. Und das um 15 Uhr, wenn ich dann nachmittags noch unterwegs bin…ich komm so auf 11-12k, grob geschätzt. Wenn ich am WE noch viel rumlaufe mach ich jede Woche einen Marathon! Also soviel hätte ich jetzt echt nicht gedacht. Ist auf jeden lustig, Schritte zählen. Und umsonst.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Fortgeschrittener Schreiter

  1. genotypa schreibt:

    ich staune immer wieder darüber, wie sehr die menschen sich der elektronik anvertrauen und davon beeinflussen lassen.
    dabei erfüllen viele features nicht die anforderungen, weil zu ungenau.
    aber mir hat in der 4wächigen zwangspause vom blog auch etwas gefehlt.
    das „nicht auf dem blog schreiben zu können“ hat mich sehr gestresst. 😉
    als künstlerin muß ich schreiben…

    Gefällt mir

  2. blogbellona schreibt:

    „chia“ ist mein hasswort geworden. gleich danach kommt „quinoa“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s