Es ist Jahre her, aber heute ist mal wieder 1.Mai!

Herzlichen Glückwunsch zum 1.Mai allerseits. Der 1.Mai ist ein voll wichtiger Tag, denn es ist der Tag der Arbeit. Und da sich sehr viele Menschen über ihren Job definieren, bei dem sie meistens nur andere Leute dabei unterstützen sehr viel mehr Geld zu verdienen als sie selbst ist Arbeit was wichtiges für Menschen. Das ist so seit wir Homo sapiens (Vernunftbegabter Mensch.Lol.)sind, vorher hat niemand gearbeitet. Da wurde gegessen, was man so findet oder unterwegs plattmacht.

Bei irgendwelchen Eingeborenen (mein fotographisches Gedächtnis mal wieder…) gibts das Sprichwort: „Alle Tiere können sprechen. Sie machen´s bloß nie, weil sie dann arbeiten müssten.“. Hätte ich das doch schon als Kleinkind gewusst. Nie hätte ich auch nur eine Silbe…aber der Zug ist wohl abgefahren.

Den 1.Mai feiert jeder anders. Sogenannte Linksautonome (im Ernst, was genau ist an denen autonom?) spielen Krieg mit der Polizei, unterstützt von Krawalltouristen die sonst zum Fußball gehen und eher rechts sind. Was soll´s, der ganze Kappes ergibt eh keinen Sinn. Hauptsache auffe Fresse.

Otto Normalmalocher macht heute aus Prinzip GAR NIX. Denn der Tag der Arbeit ist ja für ihn erfunden worden. Er verhält sich als würde es Wochenenden und andere Feiertage sowie Urlaub nicht geben und das wirklich sein einziger freier Tag wär. Also macht er echt GAR NIX. Viele Malocher werden am 2.Mai total vollgeschissen und erstickt aufgefunden weil Toilette und Atmen…nee, lass ma. Nicht am 1.Mai.

Für Arbeitslose ist die Situation schwierig, aber nicht lösbar. Die arbeiten ja nicht, also sollen sie auch keinen 1.Mai kriegen. Wenn sie jetzt aber heute arbeiten würden kommt der Zoll und schimpft. Weil gerade heute fällt Schwarzarbeit ziemlich auf. Noch schwieriger, aber unlösbar sieht´s dieses Jahr für arbeitslose Christen aus, da der Tag der Arbeit auch noch auf einen Sonntag fällt. Wenn man da arbeitet, ist Gott angepisst. Die Krankenhäuser sind heute voll mit arbeitslosen Christen die Herzanfälle vortäuschen weil sie keinen anderen Ausweg wissen.

So intellektuelle Linke, Typus Sozialarbeiter mit sinnlosem Schal (also Stoffstreifen, die so locker über der Schulter rumbaumeln, überhaupt nicht wärmen und echt mal völlig kacke aussehen) zitieren heute gern Karl Marx, der nach dem Karl-Marx Platz benannt wurde und Pinkypie Luxemburg. Bei Karl Marx war ich schon immer eher mißtrauisch. Jemand der sein Leben lang Geldprobleme hatte, schreibt: DAS KAPITAL. Das ist wie: ZUHÖREN, VERSTEHEN UND AUFEINANDER ZUGEHEN von Adolf Hitler.

Ich, als noch nicht lange Arbeitsloser werde heute ein bisschen arbeiten, im Garten. Und vielleicht etwas von einem Fußballspieler zitieren der linksaußen spielt. Falls ich einen Polizisten sehen sollte, guck ich den ganz böse an. Und den Dreck unter den Fingernägeln mach ich heute nicht weg, extrem anarcho.

Viel Spaß Euch allen am 1.Mai. Und wer mit diesem Datum überhaupt nicht zurechtkommt (z.B. arbeitslose Nazis die gerade in die Buddhistenszene abdriften), der kann´s ja einfach mal trotzdem probieren.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s