It´s raining men – The beginning

Die Idee hierzu hatte ich schon vor Ewigkeiten. Als im Radio der Song der Weather Girls lief. Die Weather Girls. Machen den Bandnamen passend zu einem einzigen Song. Das ist kurzdenken auf Spitzenniveau.

ITS RAINING MEN – THE BEGINNING

TAG 1: Es ist ruhig und heiter bis wolkig. Die Menschen gehen alle irgendwelchen Tätigkeiten nach und wenn´s nur starren ist. John (das ist der Hauptprotagonist) baut in seiner kleinen Schreinerei Sachen aus Holz. Zebras, Getriebe, Bretter. Im Wetterbericht wird für morgen (Tag 2) ein dickes Tiefdruckgebiet angekündigt.“Verdammt“, sagt John da, „ich wollte doch angeln gehen!“. Tja, Pech gehabt John. Heheh.

TAG 2: Bis in den frühen Nachmittag hinein bleibt das Wetter gut. Doch dann sieht man eine schwarze Gewitterfront am Horizont. Reimt sich. John guckt aus dem Fenster und sagt: „Verdammt, ich hoffte heute angeln gehen zu können, werde aber wohl enttäuscht.“. Dieser doofe John. Haben sie doch gestern schon angekündigt! Aber Satzbau hat er drauf. Die Gewitterfront nähert sich sehr langsam und scheint zu wachsen. Das kam gut jetzt, so kursiv. Macht Stephen King IMMER. Bei dem ist das Draufklick-Feld: kursiv schon ganz abgenutzt. Die Gewitterwolke hingegen wird immer größer und wächst. 

TAG 3: Noch bevor…oh sorry, hab jetzt zu lange fett geschrieben. Noch bevor die Sonne aufgeht, geht es los. Aus absolut nicht heiterem Himmel fallen die ersten jungen gutaussehenden Männer herunter. Die meisten überleben den Aufprall nicht aber einige schwerstverletzte mit verdrehten Gliedern liegen zwischen den Leichen und schreien vor Schmerzen. Genau wie die Verletzten auf die diese gutaussehenden Männer draufgefallen sind. Die ersten Dächer weisen Schäden auf, viele Autos auf die junge Männer fielen sind schrottreif. Und für diesen Fall ist niemand versichert.

TAG 4: In den Fußgängerzonen stapeln sich Körper und niemand weiß wer jetzt deutscher Staatsbürger und wer vom Himmel gefallen ist. Die AfD schlägt einen riesigen Schirm vor, verschiedene Waldorfschulen wollen die: „RAIN MEN“ unterstützen. Die Ratten haben mittlerweile allen Kollegen Bescheid gesagt was die Situation ekliger macht. Und viele Überlebende grillen das Fleisch was so rumliegt. Der Regen aber lässt nach und nur noch vereinzelte junge Männer knallen auf die Straße oder sonstwohin.

TAG 5: Der Regen hat aufgehört. Die Weather Girls werden mit Hochdruck gesucht und dieses sehr billige Fleisch werden wir alle kaufen, solange was da ist. Man findet ja auch oft noch was. Im Radio läuft: „Purple Rain“. Muss nicht.

TAG 6: Ich hab John ganz vergessen. Und wieder zu lange fett geschrieben. Naja, John ist entkommen. Reimt sich. Fast.

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu It´s raining men – The beginning

  1. refoexac schreibt:

    😂 Free meat from the sky – die Götter haben uns erhört !

    Liken

  2. richardhorn1963 schreibt:

    Ich hab diesen seltsamen Gedanken auch immer bei diesem Lied. Vor allem, weil die Instrumentalisten immer dann, wenn die „Girls“ „It’s raining men“ gesungen haben, so ein seltsames Pflatsch!-Geräusch machen. Ich sehe dann vor meinem inneren Auge immer – nein, das willst Du gar nicht wissen….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.