Ich lerne ein I kennen.

Gerade dachte ich, zu dem Dreck auf dem Monitor hat sich noch ein markanter Fleck gesellt. Aber so dunkel und I-förmig wie der aussah…hat sich vielleicht ein I in den Bildschirm eingebrannt weil es sich für den wichtigsten Buchstaben in einem Text hielt? Noch genauer hingesehen und: Dieses I lebt. Es winkt mir gerade mit seinen Fühlern zu. Sogar die Sesamstrasse, die im Archiv Songs, Geschichten und Limericks zu allen erdenklichen Buchstaben (und es gibt über 20) hat, hat kein lebendes I.

Ist schon toll, die Natur. Eben erst hab ich vorm TV gelernt das in Gewässern Amöben ihr Unwesen treiben. Die können gar nicht auf Kontaktlinsenträger, da haben die keine Böcke drauf. Daher plazieren sie sich hinter der Kontaktlinse so das das Auge sich aber mal leckopfanni entzündet. Das ist auch ein Grund warum ich mir lieber eine Brille besorgt habe. Eine Amöbe die sich dahinter plazieren will ist mindestens so groß wie eine Qualle, die seh ich kommen und kann sie mit einem Handkantenschlag abwehren. Dann aber schnell weg, bevor die Pantoffeltierchen-Posse der Amöbe was mitkriegt.

Apropos Pantoffeln: Scheint ja der Sommertrend dieses Jahr zu sein: Schlappen. Alle sehen aus als hätten sie morgens was wichtiges vergessen. Mir ist das wirklich mal passiert, als Kind. Ich ging aus dem Haus und wollte zur Schule, die Tür fiel zu, ich hatte keinen Schlüssel und noch Schlappen an. Das hielt mich natürlich nicht vom Schulbesuch ab, ich fand´s lustig und alle anderen auch. Nur kalt war´s, es war Herbst und regnerisch. Würde ich so nicht nochmal machen.

Themawechsel: Vulkane. Fällt mir im Moment nix zu ein. Themawechsel.

Ibert, wie ich das lebende I jetzt nenne, hat die Fühler jetzt nach unten geklappt. Er ist wohl müde. Oder sie, ich kenne Iberts/Inges Geschlecht ja gar nicht. Vielleich ist I auch Transgender und nennt sich Lady Straßenverkehrsamt. Ach, was würde ich dieses Tier alles fragen, könnte es mich verstehen. Vor allem warum es sich zum pennen ausgerechnet auf eine weiße Stelle des Bildschirms setzt. Unten rechts ist doch schön dunkelblau.

Jetzt habe ich 2 Beinchen gesehen. Also tanzt Ibert / Inge / Lady Straßenverkehrsamt jetzt wie ein Derwisch. Gemessen an der Aktivität der letzten Minuten. Sagen wir´s wie es ist: Dieses lebende I ist nicht gerade ein Sportler. Nee, da bleib ich bei. Das ist jetzt die Situation hier. Dafür stehe ich mit Klaus Hipps Namen.

Apropos hip: Zusätzlich zu den Schlappen scheint es auch in zu sein, GUN´S ´N ROSES T-Shirts zu tragen. Und zwar alte. Das ist für mich eine Art Doppelbelastung, da ich GUN`S `N ROSES früher schon leidenschaftlich gehasst habe. Das ist vergleichbar mit Nena, aber was die macht ist Terrorismus. Ich fand schon das erste Lied (Nur geträumt) zum Kotzen aber Nena hat nie aufgehört. Ich hab den Nena-Hateclub gegründet und Slogans wie: „Nena gehört in den Container!“ erdacht und alles hat nix gebracht. Die macht immer noch Musik, ist im TV unterwegs etzettera. Für eine Szene allerdings liebe ich sie, es ging um Jugendliche und Drogen und Nena gab an, das LSD total Spaß macht. Alle voll erschrocken und Nena hat´s gar nicht gepeilt. Doch, der war gut.

Jetzt hat I-Insect die Fühler ganz zusammengeklappt. Träum was Schönes, I. I (bayrisch) mach Dir jetzt auch den Monitor aus. Ich kenn das, ist wie im Krankenhaus, 3er-Zimmer und alle wollen fernsehen und man selbst pennen. Das nervt.

Hier fällt mir nur ein Song ein: Meshugga – I

21 Minuten. Schafft Ihr.

 

 

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich lerne ein I kennen.

  1. emmitsomo schreibt:

    Früher trugen fast alle so Clogs. Holzclogs. Und ich durfte keine haben. War einfach typisch, ich durfte nix, einfach nix. Darum wirke ich so jung, ich muss alles nachholen. Aber heute traue ich mich nicht mehr, Clogs zu tragen, zu laut. Ich schleiche mich lieber an, nein, nur Scherz. Schuhe werden überbewertet… Lol als Kind war ich mal im Krankenhaus mit zwei anderen Girls im Zimmer (wir waren alle irgendwie klein, hallo…) und die älteste meinte nur so, „Du darfst nicht fernsehen, Du bist noch zu klein, dreh Dich einfach weg“. Super. Hab ich nich gemacht, dafür wurde mir Prügel angedroht, sie hatte aber Gips an beiden Armen weil sie beim Fußballspielen wohl beide Arme gebrochen hatte. Also konnte sie mich nicht einschüchtern, ich war nur das erste Mal in meinem Leben echt genervt. Das war wohl nur zum Üben, kam später öfter vor, das Genervtsein.

    Gefällt mir

  2. Corona schreibt:

    Diese Schlappen mit den Puscheln obendrauf? Ja, da denke ich auch immer, die rennen mit Hausschuhen draußen rum. 😂 Schick angezogen aber Puschelschlappen. 😆

    Gefällt mir

    • derpeavy schreibt:

      Genau. Das passt nicht. Vielleicht kommt als nächstes Schlafanzug mit Lackschuhen.

      Gefällt 1 Person

      • Corona schreibt:

        Wer weiß, heutzutage ist alles möglich 😂
        Manche Mädels haben ja wirklich manchmal Hosen an, die wie Schlafhosen aussehen oder diese Kleidchen, rennen im Negligé draußen rum, diese kleinen feinen Nachthemdchen. 😂 Da möchte man am Liebsten hingehen und sagen: Hey, du hast dein Nachthemd angelassen. 🤣

        Gefällt mir

  3. refoexac schreibt:

    So ein Krabbelfliegtier hat mir auf’m Bike fast meine neue Brille gespalten. Visier war nur einen Spalt weit offen und trotzdem hat der es da durch geschafft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.