Gerade zurück aus der Corona-Lethargie

Kuckuck! Da bin ich mal wieder nach langer Zeit. Wo ich war? Nicht die richtige Frage, mehr geht´s darum, WIE ich war. Nämlich irgendwie nicht. Ich habe seit Wochen nix geschrieben oder gemalt. Und Musik gemacht noch weniger. Aphatisch habe ich ausschließlich konsumiert, Filme, saublöde Videospiele, Bücher die alle nicht so der Hammer waren. Aus einem Internet-Forum bin ich vor 3 Wochen rausgeflogen und weiß gar nicht, warum. Hab nachgefragt und seit 3 Wochen nicht mal geguckt ob ich ne Antwort hab.

Woher kam diese Lethargie? Meine Theorie ist: Jeden Tag, wenn man den Fernseher anmacht, kommt das selbe. Aktuelle Coronazahlen, Basteltips für Masken, Leute wie Trump und Bolsonaro machen konsequent alles falsch. Und täglich grüßt das Tönnies-Schwein. Da bekommt man ein Gefühl von Stillstand. Was bei der Arbeitssuche noch verstärkt wird, man wird NUR verarscht. Ich glaube viele von denen sammeln einfach nur Daten.

Im Garten läuft alles super, dieses wechselhafte Wetter ist GENAU richtig. Screw you, Wochenendurlauber. Meine Pflanzen haben Durst. Apropos Urlauber: Da treibt das Virus ja seltsame Blüten. Auf Malle muß man fast überall Maske tragen. 2 Wochen auf der Insel und null Seeluft. Noch besser sind Kreuzfahrten: Man fährt um die Welt, darf aber nirgends von Bord. Da wäre es billiger sich in einem Hotel einsperren zu lassen. Bis auf fehlende Seekrankheit wäre da kein Unterschied. Warum ist es für die Menschen so unglaublich wichtig einmal im Jahr irgendwo Urlaub zu machen? Ist es so scheisse wo Ihr wohnt?

Soviel von hier erstmal. Ab jetzt kommt wieder öfters was, Zigeunerehrenwort.

Noch was passendes a) zum Thema und b) zum Tanzen.

Über derpeavy

Ich bin ein toller Hecht. Aber wirklich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gerade zurück aus der Corona-Lethargie

  1. emmitsomo schreibt:

    Also, irgendwie, Zustimmung…. auf fast allen Gebieten… Ich ertappe mich seit Wochen und glaube ich sogar Monaten dabei, wie ich abends und auch tagsüber, ich bin ja nich asozial, lol, nichtmal den Fernseher von hinten angucke, also ihr wißt schon wie ich das meine, ich mache ihn nicht an (und er mich nicht…).. das kommt auf Gegenseitigkeit raus, oder wie sagt man auf deutsch? Ich weiß das gar nicht mehr genau. Aber auch dann ist irgendwie manchmal Schicht im Schacht, Bücher warten drauf gelesen zu werden und andere Sachen müssten getan werden, aber nix. Kein verve… für gar nix. Ist glaub ich normal zur Zeit. Wollte eigentlich eh keinen Fernseher, von der blöden Gebühr zu der jeder verdonnert wird fang ich gar nicht erst an… und, Ja, warum müssen die einmal im Jahr weg? Hab ich auch nie so kapiert und mir den Kopf schon oft zerbrochen deswegen, aber noch kein Erfolg, zum Glück eigentlich. schön, wenn hier wieder mehr kommt. Rettet echt manchmal den Tag, deine Texte. ok, meistens. ne, immer. lg… (ausser, ich regristriere die Musikecke aber schaue mir kaum die Videos an, ich hoffe das geht in Ordnung…) 😛

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.